Menu

DMT erhält Auftrag für 3D-Vibro-Seismik in Landau

 

Der Technologiedienstleister DMT hat einen Auftrag zur Durchführung einer hochauflösenden 3D-Seismik im Oberrheingraben zur strukturgeologischen Erkundung des Untergrunds erhalten. Das Seismikprojekt, bei dem ca. 7.000 kabellose Geophone zum Einsatz kommen werden, umfasst ein Messgebiet von ca. 58 km² in der Region Landau (Rheinland-Pfalz).

Die Messung erfolgt mit Vibro-Fahrzeugen unterschiedlicher Größe, die je nach Geländebeschaffenheit und Bebauung ausgewählt werden. Der Projektzeitraum liegt zwischen Dezember 2016 und März 2017. Auftraggeber ist der größte deutsche Erdöl- und Erdgas-Produzent Wintershall.

„Das Besondere an dieser Messung ist, dass wir uns durch die unterschiedlichen Fahrzeuggrößen sehr gut an die Umgebung anpassen können“, erläutert DMT-Projektleiter Dr. Rüdiger Misiek. So werden in Ortschaften die kleineren Fahrzeuge eingesetzt. „Außerdem wenden wir als Messaufnehmer kabellose Geophone an. Durch den Verzicht auf Messkabel können wir Bahngleise und Straßen mühelos kreuzen“, so der Geophysiker. Die kabellose Technik ermöglicht es außerdem, große Messkampagnen in sehr kurzen Zeiträumen durchzuführen, so dass Natur und Umwelt geschont werden.

 

back to top
georesources.net Real PR georesources.net Trust