Menu

Gazprom und Wintershall – 25 Jahre wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit Featured

Am 21. Dezember 2016 fanden in Sankt Petersburg Feierlichkeiten anlässlich der 25-jährigen wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen der PAO Gazprom und der Wintershall Holding GmbH statt.


Die Partner zogen Bilanz ihrer gemeinsamen Arbeit im zurückliegenden Zeitraum. Festgestellt wurde, dass die beiden Unternehmen Programme der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit in den Bereichen geologische Exploration, Förderung und Transport von Erdgas erfolgreich umsetzen. Sie befassen sich mit Projekten auf den Gebieten Management geistigen Eigentums, Monitoring der Umweltsicherheit sowie Entwicklung und Implementierung moderner Dispatching-Methoden und -Mittel.

Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden aktiv angewandt, unter anderem bei der Erschließung der Lagerstätte Juschno-Russkoje, der Achimov-Formationen der Lagerstätte Urengoiskoje, für den Betrieb unterirdischer Gasspeicher in Russland und Europa sowie der Gaspipeline Nord Stream.

„Erfahrungs- und Wissensaustausch bildet die Grundlage für die Partnerschaft zwischen Gazprom und Wintershall Holding. Ergebnisse der in den vergangenen 25 Jahren geleisteten Arbeit sind am Beispiel unserer Kernprojekte gut zu erkennen: Diese wurden zu Musterbeispielen für eine effiziente und gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit und öffneten uns Möglichkeiten für eine weitere Entwicklung. Heute verfügen wir über eine weitgefächerte Palette zeitgerechter Lösungen in den Bereichen Umweltschutz und Technologien. Wir sind auf neue Herausforderungen und auf die Umsetzung ambitionierter Pläne vorbereitet“, sagte Sergey Khomyakov, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der PAO Gazprom.

„Wintershall zählte in vielen Bereichen der Energiezusammenarbeit mit Russland zu den Vorreitern: Gemeinsam mit Gazprom haben wir Direktlieferungen von russischem Gas nach Europa aufgenommen; wir waren das erste deutsche Unternehmen, dem die gemeinsame Gasförderung in Sibirien angeboten wurde. Unsere wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ist die erste und dem Ausmaß und Umfang nach eine bis heute einzigartige Partnerschaft im Bereich Wissens- und Technologieaustausch zwischen russischen und europäischen Öl- und Gasunternehmen“, sagte Thilo Wieland, Vorstandsmitglied der Wintershall Holding.

Gazprom und Wintershall Holding feierten auch die 25-jährige Zusammenarbeit im Bereich Weiterbildung und Personalentwicklung. Während ihrer jahrelangen Zusammenarbeit in diesem Bereich haben beide Partner mehr als 400 Weiterbildungsmaßnahmen durchgeführt. Daran haben über 6.000 Personen teilgenommen.

Hintergrundinformation

Wintershall Holding GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der BASF, das seit über 80 Jahren auf dem Gebiet Erschließung und Förderung von Erdöl und Gas tätig ist.

Das Hauptziel der Partnerschaft zwischen Gazprom und Wintershall im wissenschaftlich-technischen Bereich besteht darin, bei der Lösung der wichtigsten strategischen Aufgaben beider Unternehmen Unterstützung zu leisten. Die Partnerschaft umfasst 4 Bereiche und 26 spezifische Fachgebiete: von Prozessautomatisierung bis hin zu Umweltschutz und Umweltsicherheit.

Die Zusammenarbeit zwischen Gazprom und Wintershall im Personalbereich umfasst folgende Geschäftsfelder: Implementierung von Programmen zu Fragen des Unternehmens- und Personalmanagements sowie zu Wirtschafts- und Finanzfragen, Veranstaltung von technischen und medizinischen Fachseminaren und Organisation von Praktika. Die beiden Unternehmen gründeten 1994 einen Weiterbildungsausschuss.

Quelle: Gazprom und Wintershall

back to top
georesources.net Real PR georesources.net Trust