Menu

Implenia gewinnt norwegischen „Construction Project of the Year 2016“-Award

Implenia hat an der Building Gala in Oslo für ihr wegweisendes Infrastrukturprojekt E6 Frya-Sjoa die Auszeichnung „Construction Project of the Year 2016“ gewonnen. Implenia hat an der Building Gala in Oslo für ihr wegweisendes Infrastrukturprojekt E6 Frya-Sjoa die Auszeichnung „Construction Project of the Year 2016“ gewonnen.

 

Strasseninfrastrukturprojekt E6 Frya-Sjoa ausgezeichnet | Anerkennung für Infrastrukturexpertise

 
Am Mittwochabend hat Implenia für das Projekt E6 Frya-Sjoa den Preis „Construction Project of the Year 2016“ gewonnen. Vertreter des grössten norwegischen Branchenmagazins „Byggeindustrien“ überreichten den Award im Rahmen der Building Gala in Oslo. Das Projekt hat sich dank seiner hervorragenden Ingenieurskunst und Architektur, welche die E6 perfekt in die Landschaft von nationaler Bedeutung einbettet, gegen die anderen beiden Nominierten durchgesetzt. Implenia Gesamtprojektleiter Halvard Leren freut sich über die Auszeichnung: „Das ist eine grosse Anerkennung für unsere Bau- und Infrastrukturexpertise und für die geleistete Arbeit aller Beteiligten.“

Von Januar 2014 bis Dezember 2016 realisierte Implenia gemeinsam mit ARGE Partnerin K.A. Aurstad eines von zwei Losen des komplexen Strasseninfrastrukturprojekts E6 Frya-Sjoa. Die ARGE Implenia-Aurstad war dabei für den Strassenabschnitt Vinstra-Sjoa verantwortlich, der rund 50% des gesamten Projektvolumens ausmachte. Der Abschnitt umfasste unter anderem eine 16 Kilometer lange Schnellstrasse inklusive Zusatz- und Überholspuren, einen 3,6 Kilometer langen Tunnel, fünf Brücken, zwei Tunnelportale sowie über 17 Über-und Unterführungen. Darüber hinaus erstellte Implenia rund 12 Kilometer Gemeindestrassen sowie ca. 1,6 Kilometer Fussgänger- und Radwege. Das Projekt der norwegischen Strassenbaubehörde "Statens vegvesen" wurde Ende 2016 für den Verkehr freigegeben.

Quelle: Implenia

back to top
georesources.net Real PR georesources.net Trust