Menu

Peri startet mit Produktinnovation und erweiterter Produktionskapazität ins neue Jahr

Peri blickt zufrieden auf den Verlauf des Jahres 2016 zurück und positiv in die zukünftige Geschäftsentwicklung. Besondere Highlights des Jahres waren die Weltleitmesse bauma mit den neuesten Innovationen aus Weißenhorn sowie der Kauf eines Areals in Günzburg, auf dem derzeit das Leitwerk für die Peri Up Gerüsttechnik entsteht. Peri hat damit Impulse gesetzt und die Weichen für die Zukunft gestellt.



Stärkste Wachstumstreiber im Jahr 2016 waren USA und Kanada, außerdem entwickelten sich einige Länder in Zentral- und Osteuropa sehr gut. Aus Sicht der Peri Gruppe konnte dadurch die etwas schwächere Geschäftsentwicklung im mittleren Osten und in einigen asiatischen Märkten gut ausgeglichen werden. In Zentraleuropa zeigte sich die Baukonjunktur sehr stabil, über das ganze Jahr hinweg verzeichnet das Unternehmen kontinuierlich ansteigende Auftragseingänge. Für den Jahresabschluss 2016 erwartet Peri damit in Summe ein moderates Umsatzwachstum.

Die Projekte: Referenzen aus dem Jahr 2016

Auch im Jahr 2016 entstanden mit Peri Schalungs- und Gerüsttechnik unzählige Bauwerke weltweit. „Bei architektonisch und technisch herausragenden Projekten rund um den Globus schätzen unsere Kunden im Speziellen unsere hohe Planungskompetenz und unsere Lieferbereitschaft. Wir überzeugen aber auch bei unzähligen kleineren Bauvorhaben, insbesondere mit der Effizienz und Anwendungssicherheit unserer Produkte“, betont Alexander Schwörer, Sohn des Firmengründers und Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Peri.

Eine herausragende Lösung in 2016 entstand beispielsweise für den Generali Tower in Mailand, der mit seiner eleganten Drehbewegung die Handschrift der berühmten Architektin Zaha Hadid trägt. Der Rohbau dieses architektonisch herausragenden Bauwerks konnte dank Peri Technik und Konzept innerhalb von nur 17 Monaten Bauzeit fertiggestellt werden.

Ein enger Bauzeitenplan prägte auch den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses. Neben der Bereitstellung großer Materialmengen sorgte insbesondere die baubegleitende Projektunterstützung durch die Peri Ingenieure dafür, dass dieser eingehalten und sämtliche Anforderungen erfüllt werden konnten.

Mit der Peri Up Gerüsttechnik erschließt sich Peri nach und nach auch die Zielgruppe der industriellen Anwender – und unter anderem ein Großprojekt in Kanada: Nordöstlich von Edmonton in Alberta entsteht seit 2013 die weltweit modernste Ölsandraffinerie. Bis voraussichtlich Herbst 2017 bewirken das Peri Up Modulgerüst und die Peri 3D-Gerüstplanung bei dem Großprojekt Zeit- und Kosteneinsparungen bei dem Großprojekt.

Der Start ins Jahr 2016: Die Weltleitmesse bauma 2016

Das Jahr 2016 begann für Peri mit einem Großevent: Während der bauma im April 2016 präsentierte das Familienunternehmen rund 175.000 Interessenten und Kunden aus aller Welt neben vielen bewährten Systemen auch zwei Innovationen: die Universalschalung Peri Duo und das Fassadengerüst Peri Up Easy.

Duo ist die erste Universalschalung aus einem Technopolymer, die insbesondere durch einfaches Handling, geringe Gewichte und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten überzeugt. Bestätigt wird der Innovationscharakter durch mehrere Preise, mit denen das Produkt im Laufe des Jahres ausgezeichnet wurde.

Weltpremiere feierte in München auch das Fassadengerüst Peri Up Easy. Neben effizienter Montage fokussiert das neuartige System die Sicherheit der Anwender – und stößt damit auf größtes Interesse in der Gerüstbauindustrie. Beide Neuheiten erfreuten sich besonders positiver Resonanz und werden nun nach und nach in die verschiedenen, jeweils relevanten Peri Märkte eingeführt.

Die Strategie für die Zukunft: Internationales Wachstum

Peri strebt weiteres internationales Wachstum in allen Geschäftsbereichen an – und stellt seine Organisation derzeit entsprechend auf. Unter anderem verfolgt die Unternehmensstrategie ein deutliches, nachhaltiges Wachstum für die Gerüsttechnik. Notwendige Voraussetzung dazu ist eine moderne Gerüstproduktion mit den entsprechenden Kapazitäten. Da die vorhandenen Erweiterungsflächen am Stammsitz in Weißenhorn begrenzt sind, entsteht derzeit im benachbarten Günzburg das Leitwerk für die Peri Up Gerüsttechnik.

„Der neue Produktionsstandort ist für uns ein weiterer, bedeutender Schritt im Rahmen unserer Wachstumsstrategie im Gerüstmarkt. Wir denken sehr langfristig und schaffen mit dem zusätzlichen Standort die Rahmenbedingungen für das zukünftige Unternehmenswachstum“, erklärt Leonhard Braig, Geschäftsführer Produkt und Technik bei Peri. Parallel dazu sind auch Investitionen am Standort in Weißenhorn in Planung, denn hier wird die Produktion der Peri Schalungstechnik im Sinne des Leitwerksgedankens stetig unter die Lupe genommen. „Unser Ziel ist es, die Peri Produktionsstätten weltweit zu einem schlagfertigen Netzwerkverbund auszubauen, um so unsere Wettbewerbsfähigkeit langfristig sicherstellen zu können“, ergänzt Leonhard Braig.

Auch in verschiedenen Ländergesellschaften wurde und wird investiert: Unter anderem ist seit 2016 auch eine Peri Tochtergesellschaft in Tansania angesiedelt, zudem entstanden an verschiedenen Standorten wie zum Beispiel in Belgien und Polen neue und erweiterte Ausstellungs-, Büro- und Logistikgebäude.

Aussichten für 2017: Mit den passenden Produkten in die Märkte

Für 2017 erwartet Peri in allen Bereichen eine gute Geschäftsentwicklung und wachsende Umsätze. Weltweit besteht unter anderem im Wohnungs- als auch im Infrastrukturbau eine hohe Nachfrage; in Nordamerika entstehen ebenso wie in zahlreichen europäischen Metropolen viele Hochhäuser.

Um dem Bedarf in allen Märkten gerecht zu werden, entwickelt Peri immer wieder neue Produkte und Systeme. Dabei werden unter anderem unterschiedliche Bauweisen, aber auch Aspekte wie die Baustelleneinrichtung oder auch Personalbestand in den Ländern betrachtet und berücksichtigt. Ein aktuelles Beispiel für eine solche marktspezifische Entwicklung ist eine neuartige Selbstkletterschalung für massive Hochhauskerne, die derzeit in den USA und in Kanada eingeführt wird.

Das Unternehmen Peri: Seit über 45 Jahren erfolgreich am Markt

Die Peri GmbH aus Weißenhorn ist weltweit bekannt für innovative Schalungs- und Gerüsttechnik und beste Lösungskompetenz. Insgesamt erwirtschafteten ca. 8.000 Mitarbeiter in über 60 Tochtergesellschaften einen Umsatz in Höhe von über Euro 1,3 Mrd. Mit 130 Lagerstandorten bedient Peri unzählige Baustellen in über 90 Ländern weltweit.

Peri bietet Bauunternehmen und Gerüstbaubetrieben jeder Größe die jeweils beste Lösung zum rationellen Bauen, Instandhalten und Sanieren. Kernkompetenzen sind die Entwicklung und Produktion innovativer Schalungs- und Gerüstsysteme sowie die Ingenieurleistung für maßgeschneiderte Projektlösungen. Zur Optimierung aller Prozesse rund um Schalung und Gerüst umfasst das Leistungsspektrum darüber hinaus vielfältige technische, logistische und kaufmännische Dienstleistungen.

Seit Gründung im Jahr 1969 wächst das Unternehmen stetig. Für das laufende Jahr erwartet Peri ein moderates Wachstum. „Durch die frühzeitige und konsequente Internationalisierungsstrategie partizipiert Peri an dem Wachstum der Märkte in Asien, Amerika und dem Mittleren Osten. Mittlerweile erzielen wir fast 90 % der Umsätze im Ausland. Durch diese internationale Aufstellung sind wir zudem in der Lage, nationale Wirtschaftskrisen, wie es sie in 2015 beispielsweise in Brasilien oder der Ukraine gab, besser auszugleichen“, erklärt Dr. Fabian Kracht, Geschäftsführer Finanzen und Organisation.

Quelle: Peri GmbH

back to top
georesources.net Real PR georesources.net Trust