Menu

Entsorgung von Salzabwässern: K+S und BUND einigen sich auf Vergleich

K+S und der BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V.) haben sich nach intensiven Gesprächen auf Vorstandsebene auf einen Vergleich verständigt. K+S verzichtet – eine normale Wasserführung der Werra vorausgesetzt – auf bis zu eine Million Kubikmeter des für die kommenden vier Jahre genehmigten Versenkvolumens und wird auch nach Auslaufen der bis Ende 2021 geltenden Genehmigung keinen neuen Versenkantrag mehr stellen. Im Gegenzug zieht der BUND seine Klage und den darauf gestützten Eilantrag gegen die bestehende Versenkerlaubnis zurück.

Read more...

Bergbaumaschinenhersteller haben die Wende geschafft

 

Wie der Vorsitzende des Fachverbands Mining im VDMA, Dr. Michael Schulte Strathaus, mitteilte, rechnen die Bergbaumaschinenhersteller auf Basis der Zahlen für die ersten 9 Monate damit, ihren Vorjahresumsatz von 2,95 Milliarden Euro zumindest halten zu können. Im Ausland werden die Erlöse voraussichtlich um 1 Prozent auf 2,84 Milliarden Euro steigen. Für das Inland wird ein Rückgang um 15 Prozent auf 110 Millionen Euro prognostiziert.

Read more...

Bauer Gruppe mit Erweiterung der größten Schilfkläranlage der Welt im Oman beauftragt

 

Die Bauer Gruppe wurde im Oktober von Petroleum Development Oman (PDO), dem im Öl- und Gasbereich führenden Unternehmen für Exploration und Förderung im Oman, mit der Erweiterung der größten kommerziellen Schilfkläranlage der Welt beauftragt. Die Anlage, deren erste Phase im Jahr 2011 von der lokalen Tochterfirma der Bauer Resources GmbH, der Bauer Nimr LLC, fertiggestellt wurde, ist ein mehrfach ausgezeichnetes Leuchtturmprojekt zur Reinigung von belastetem Wasser aus der Erdölgewinnung des Nimr Ölfelds im Süden des Landes.

Read more...

Aktueller Jahresbericht zu Erdöl und Erdgas in Deutschland: Erkundungsaktivitäten der Industrie nehmen wieder zu

Die Erkundungsaktivitäten der Erdöl- und Erdgasindustrie in Deutschland haben im vergangenen Jahr zugenommen. 2016 teuften die Unternehmen insgesamt acht Bohrungen zur Erkundung neuer Lagerstätten ab. Zum Vergleich: 2015 brachten sie lediglich sechs und 2014 zehn Explorationsbohrungen nieder. Auch bereits genutzte Lagerstätten wurden weiter entwickelt. So ist die Anzahl der Feldesentwicklungsbohrungen gegenüber elf im Vorjahr auf 18 angestiegen. Dieser Anstieg ist besonders einer erneuten Bohrkampagne im Ölfeld Emlichheim (Niedersachsen) zuzuschreiben.

Read more...

Neuer BGR-Ländervergleich zu Rohstoffen: China weiter wichtigster Rohstoffproduzent und Importeur

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hat eine neue Studie zu den weltweiten Vorkommen und der Produktion mineralischer Rohstoffe (ohne Energierohstoffe und Baurohstoffe) veröffentlicht. Der Vergleich, der auf den Daten aus 180 Ländern basiert, gibt einen Überblick über die Reserven (technisch und wirtschaftlich gewinnbare Rohstoffe), Ressourcen sowie Bergwerks- und Raffinadeproduktion nach dem Wert der Rohstoffe.

Read more...

Experten beraten über Rohstoffpotenziale und Umweltaspekte in der Tiefsee

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) präsentiert am Mittwoch, 07. Juni 2017, bei einem Umwelt- und Ressourcen-Symposium mit über 60 Teilnehmern die Ergebnisse ihrer Rohstofferkundung in der Tiefsee. Gemeinsam mit Vertretern von acht wissenschaftlichen Institutionen, die an den Explorationsarbeiten in den deutschen Lizenzgebieten beteiligt sind, berichten die BGR-Experten über den Stand der bisherigen Untersuchungen.

Read more...

Energieträger: Biogene Reststoffe effizienter nutzen

Fossilen Rohstoffen wie Kohle, Erdgas oder Erdöl verdanken wir weltweit das rasante Wirtschafswachstum. Die Vorkommen sind jedoch endlich und bei der Verbrennung werden enorme Mengen an klimaschädlichen Treibhausgasen freigesetzt. Fraunhofer Umsicht erforscht die kosteneffiziente Bereitstellung nachhaltiger Brennstoffe durch die Optimierung der vapothermalen Carbonisierung und der hydrothermalen Carbonisierung.

Read more...

Bundesregierung schlägt G20 Ressourcenpartnerschaft vor

  • Weltressourcenrat präsentiert Ergebnisse zum globalen Ressourcen- und Rohstoffverbrauch
  • Auf Deutschlands Initiative berieten die G20-Staaten erstmals über den effizienten und nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen und Rohstoffen. Vertreter der 20 größten Wirtschaftsmächte kamen dazu in Berlin zu Regierungsgesprächen zusammen.
Read more...
Subscribe to this RSS feed
georesources.net Real PR georesources.net Trust