• Umsatzsteigerung von 12.6% in Lokalwährungen
  • Umsatz 1. Quartal von CHF 1'998.6 Millionen (+10.2% in CHF)
  • Negativer Währungseffekt von -2.4%
  • Akquisition von Kreps (Russland), DriTac (USA) und BR Massa (Brasilien)
  • Ausblick Geschäftsjahr 2021
  • Bestätigung der strategischen Ziele 2023 für nachhaltiges, profitables Wachstum
  • "/>
    English Deutsch News-Archive
    GeoResources - Bergbau, Tunnelbau, Geotechnik, Energie - Nachrichten, Termine und Fachzeitschrift

    21.04.2021 (255 Klicks)

    Neuer Schub für die Digitale Schiene Deutschland: DB holt 230 Fachexperten und -expertinnen ins Infrastrukturteam

    - DB Netz AG übernimmt Tochtergesellschaft der TÜV SÜD AG

    - Spezialisten und Spezialistinnen beschleunigen zusätzlich Projekte für Digitale Stellwerke und Europäisches Zugbeeinflussungssystem ETCS

    Die Digitale Schiene Deutschland bekommt mit 230 neuen Technik- und Planungsexperten und -expertinnen jetzt noch mehr Rückenwind: Die Deutsche Bahn (DB) holt alle Mitarbeitenden der SIGNON Deutschland GmbH, einer Tochtergesellschaft der TÜV SÜD AG, ins Team der Infrastruktur. Mit den zusätzlichen Fachkräften sollen der Bau Digitaler Stellwerke sowie die Streckenausrüstung mit ETCS weiter beschleunigt werden.

     

    >> weiter lesen >>

    21.04.2021 (290 Klicks)

    DB Cargo-Vorstand stellt geschlossen Signal auf grün: CO2-freie Bahnlogistik für alle

    - DB Cargo-Kunden können im Güterverkehr schon heute mit 100 % Ökostrom unterwegs sein

    - Nachhaltige Bahnlogistik dient der Wertschöpfung grüner Produkte 

    Der Vorstand der größten europäischen Güterbahn stellt die Signale konsequent auf grün. „Wir wollen für alle Kunden CO2-freie Bahnlogistik anbieten“, hat der Vorstand der DB Cargo AG bei seiner Vorstandssitzung in Mainz erklärt. „Ein einziger Güterzug ersetzt im Durchschnitt 52 Lastwagen. Die Schiene erspart schon jetzt unserem Weltklima 80 bis 100 % CO2 gegenüber dem Straßentransport“, erklärt die Vorsitzende des DB-Cargo-Vorstandes, Dr. Sigrid Nikutta, zum „Earth Day”, der am kommenden Donnerstag, 22. April, stattfindet.

     

    >> weiter lesen >>

    20.04.2021 (276 Klicks)

    Erneuerbare Energien: Auf dem Weg zu thermischen Großspeichern

    KIT forscht mit Partnern an kostengünstigen und hocheffizienten Wärmespeichern der nächsten Generation

     

    >> weiter lesen >>

    20.04.2021 (271 Klicks)

    Nachbergbau im Bildungsprogramm: THGA und VHS Bochum kooperieren

    Seit mehr als 200 Jahren ist die Stadtgeschichte Bochums untrennbar mit dem Bergbau verknüpft. Der Kohlenabbau prägte die gesamte Region, ihre Umwelt und die Menschen. Seit der aktive Steinkohlenbergbau im Jahr 2018 offiziell beendet wurde, gehen die Identifikation mit der Vergangenheit aber auch das Wissen um den Rohstoffabbau jedoch immer mehr in der Gesellschaft verloren – dabei wird sein Einfluss noch langfristig sichtbar sein, sagt Prof. Dr. Tobias Rudolph von der Technischen Hochschule Georg Agricola (THGA): „Die Herausforderungen, die der Bergbau hinterlässt, beschäftigen noch viele nachfolgende Generationen. Der Nachbergbau ist damit eine wichtige Zukunftsaufgabe.“ Um das Wissen zu bewahren und weiterzugeben, hat die THGA nun eine besondere Kooperation mit der VHS Bochum geschlossen. Einige gemeinsame Kursangebote zu den Themen Nachbergbau, Strukturwandel und Geomonitoring sind im Programmbereich „Natur | Umwelt“ bereits konkret geplant.

     

    >> weiter lesen >>

    20.04.2021 (457 Klicks)

    Implenia beabsichtigt Verkauf des Bereichs Instandsetzung in Deutschland

    Implenia plant, die in Deutschland ansässige Implenia Instandsetzung GmbH an die Karrié Bau GmbH & Co. KG zu verkaufen. Mit dem geplanten Verkauf fokussiert sich Impleniat der Unternehmensstrategie entsprechend weiter auf definiertes Kernportfolio

     

    >> weiter lesen >>

    20.04.2021 (259 Klicks)

    Strabag erhält Autobahngroßauftrag in Polen

    18,75 km langer Abschnitt der A2 zwischen Siedlce Zachód und der Anschlussstelle Malinowiec
    Auftragswert: € 153 Mio.
    Fertigstellung: Ende 2024

     

    >> weiter lesen >>

    20.04.2021 (236 Klicks)

    Sika mit dynamischem Wachstum, Umsatzrekord im ersten Quartal und Anhebung des Jahresziels


    • Umsatzsteigerung von 12.6% in Lokalwährungen
    • Umsatz 1. Quartal von CHF 1'998.6 Millionen (+10.2% in CHF)
    • Negativer Währungseffekt von -2.4%
    • Akquisition von Kreps (Russland), DriTac (USA) und BR Massa (Brasilien)
    • Ausblick Geschäftsjahr 2021
      • Zweistelliges Umsatzwachstum in Lokalwährungen (bisher: Wachstum in Lokalwährungen von 6%–8%)
      • Überproportionale EBIT-Steigerung, EBIT-Marge soll erstmals auf 15% ansteigen
    • Bestätigung der strategischen Ziele 2023 für nachhaltiges, profitables Wachstum

    Trotz der anhaltenden Covid-19-Pandemie ist Sika mit einem dynamischen Jahresauftakt ins Geschäftsjahr 2021 gestartet und setzte den Wachstumskurs im ersten Quartal mit einem neuen Umsatzrekord von CHF 1’998.6 Millionen fort. Dies entspricht einer Steigerung von 12.6% in Lokalwährungen. Der Umsatzzuwachs in Schweizer Franken belief sich auf 10.2%, darin enthalten ist ein negativer Währungseffekt von -2.4%. Der Akquisitionseffekt lag bei 1.5%. Das organische Wachstum im ersten Quartal betrug 11.1%.

    Paul Schuler, Vorsitzender der Konzernleitung: „Im neuen Jahr konnten wir nahtlos an unsere starken Leistungen vom vierten Quartal des Vorjahres anknüpfen. Wir haben das Wachstumsmomentum in den meisten Märkten gezielt genutzt, um unsere Marktanteile weiter auszubauen. Sowohl im Projekt- als auch im Distributionsgeschäft profitieren wir von der starken Nachfrage der Kunden nach unseren hochwertigen, innovativen und nachhaltigen Lösungen, mit denen wir sie dabei unterstützen, ihre Projekte und Herausforderungen zu meistern. Gleichzeitig tragen wir zu mehr Nachhaltigkeit im Bausektor und einer umweltfreundlichen Mobilität bei. Die COVID-19-Pandemie wird uns auch 2021 begleiten. Nach einem Jahr wirtschaften mit der Pandemie ist festzuhalten, dass wir die Weichen mit der Umsetzung zahlreicher digitaler Initiativen richtig gestellt haben und sowohl von deren Mehrwert als auch von der Stärke unserer Kundenbeziehungen profitieren.“

    Wachstum in allen Regionen – zweistellig in EMEA und Asien/Pazifik

    Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 war weiterhin von der Covid-19-Pandemie und insbesondere von logistischen Herausforderungen geprägt. Dank der starken Marktstellung sowie der schnellen und gezielten Implementierung von Wachstumsinitiativen, konnte Sika in allen Regionen Rekordresultate erzielen.

    Im ersten Quartal 2021 realisierte die Region EMEA eine Umsatzsteigerung in Lokalwährungen von 13.2% (Vorjahr: 13.3%). Die Länder der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), die nordischen Länder, Osteuropa und der Nahe Osten erzielten gute Geschäftsverläufe. Von einem Wachstumsschub profitierten die Länder Südeuropas mit Italien, Frankreich und Grossbritannien sowie Afrika.

    Mit Kreps LLC hat Sika im Berichtszeitraum in Russland einen führenden Hersteller von Mörtelprodukten übernommen und damit sowohl das bestehende Produktportfolio als auch die geografische Präsenz weiter ausgebaut.

    Die Region Americas erzielte ein Wachstum in Lokalwährungen von 6.2% (Vorjahr: 23.0%). Trotz der hohen COVID-19-Infektionsraten in Mexiko, Brasilien und den USA verzeichnete Sika in der Region Americas einen klaren Aufwärtstrend. Während viele Grossstädte in Nordamerika weiterhin von der Pandemie betroffen sind und Bauprojekte sich verzögern, hat sich die Situation in Lateinamerika deutlich verbessert.

    Im ersten Quartal 2021 hat Sika die Geschäftssparte Bodenbelagsklebstoffe von DriTac übernommen, einem in den USA ansässigen Unternehmen mit einer starken Marktposition im Bereich Verklebungen von Fussbodensystemen. Mit BR Massa stiess darüber hinaus ein Hersteller von Mörtelprodukten in Brasilien zur Sika Gruppe hinzu. Dank der Übernahme verbessert Sika ihre Position in einer der wichtigsten Wirtschaftsregionen Brasiliens und erweitert die Produktionskapazität.

    Der Umsatz in Lokalwährungen in der Region Asien/Pazifik konnte um 25.8% (Vorjahr: 29.8%) gesteigert werden, vor allem China konnte mit zweistelligen organischen Zuwachsraten die Wachstumsdynamik noch einmal deutlich steigern. Ferner konnten Indien und Australien zum positiven Geschäftsverlauf in der Region beitragen. Dagegen erholten sich die Länder der Region Südostasien nur langsam von den starken Auswirkungen der Pandemie.

    Im Segment Global Business realisierte Sika ein Wachstum in Lokalwährungen von 2.7% (Vorjahr: -7.1%). Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete die Automobilindustrie starke Enpässe in der Lieferkette von elektronischen Bauteilen. Erst im März sind die Produktionsraten von Fahrzeugen in allen Regionen erneut deutlich gestiegen. Für den Automobilsektor wird im Jahr 2021 ein Wachstum von 10% prognostiziert. Langfristige Wachstumsimpulse erwartet Sika von den Megatrends im modernen Automobilbau, die auch in Zukunft von Elektromobilität und Leichtbauweise dominiert werden.

    Fortsetzung der erfolgreichen Wachstumsstrategie – angehobene Jahresziele

    Trotz der Corona-Krise und deren Auswirkungen auf die operativen Geschäftsergebnisse bestätigt Sika die strategischen Ziele 2023. Das Unternehmen bleibt weiterhin klar auf langfristigen Erfolg und profitables Wachstum ausgerichtet. Mit dem Fokus auf die sechs Eckpfeiler – Marktdurchdringung, Innovation, operative Effizienz, Akquisitionen, starke Unternehmenswerte und Nachhaltigkeit – will Sika bis 2023 jährlich um 6%–8% in Lokalwährungen wachsen. Ab 2021 strebt das Unternehmen die Steigerung seiner EBIT-Marge auf 15%–18% an. Projekte in den Bereichen Operations, Logistik, Beschaffung und Produktformulierungen sollen zu einer Verbesserung der Betriebskosten von jährlich 0.5% des Umsatzes beitragen.

    Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet Sika ein zweistelliges Umsatzwachstum in Lokalwährungen (bisher: Umsatzsteigerung in Lokalwährungen von 6%–8%) sowie eine überproportionale EBIT-Steigerung. Die EBIT-Marge sollte erstmals auf 15% ansteigen.

    Quelle: Sika AG



    Sika, Schweiz, global, Umsatz, 2021, Quartal, Ergebni, Wachstum, Strategie, Ausblick, Corona, Paul Schuler

    Teilen auf Whatsapp   Teilen auf Whatsapp   Teilen auf Telegram   Teilen auf FaceBook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   Teilen auf LinkedIn   

    >> schließen >>

    16.04.2021 (258 Klicks)

    Wärme aus Tiefengeothermie für NRW – Kommunen und Unternehmen wollen Erdwärme nutzbar machen

    Die drei Konsortien Düsseldorf-Duisburg, Straelen und Düren-Kreuzau sind die Sieger im Landeswettbewerb »Wärme aus Tiefengeothermie für NRW«. An allen drei Projekten ist das Fraunhofer IEG beteiligt und bringt seine Expertise in Tiefer Geothermie und modernen Wärmenetzen ein. Die drei Konsortien erstellen nun Machbarkeitsanalysen und entwickeln Konzepte, wie Tiefe Geothermie in eine nachhaltige Wärmeversorgung von Bürgern, Landwirtschaft und Industrie eingebunden werden kann.

     

    >> weiter lesen >>

    16.04.2021 (234 Klicks)

    Geotherm digital erleben

    Intuitive Bewegung und Videokommunikation ermöglichen gemeinsames Erlebnis

     

    >> weiter lesen >>

    16.04.2021 (268 Klicks)

    „Zukunftsforum Spezialtiefbau" am 21.04.2021 – Anmeldung noch möglich

    “Baustelle 4.0”, “Digitale Baustelle, “BIM” & Co. – all diese Begriffe dominieren aktuell die Baubranche. Doch wie weit ist die Digitalisierung im Bereich Spezialtiefbau bereits fortgeschritten und was bringt die nahe Zukunft für neue Herausforderungen mit sich? Genau darüber wollen wir uns beim “Zukunftsforum Spezialtiefbau” online austauschen und diskutieren.

     

    >> weiter lesen >>
    F. Willich GmbH + Co. KG
    Neueste Artikel

    14.06.2022 

    Ableitung der System-Durchlässigkeit für tiefe Baugruben in Frankfurt am MainAbleitung der System-Durchlässigkeit für tiefe Baugruben in Frankfurt am Main

    Der Beitrag beschreibt die Ableitung der Systemdurchlässigkeit für tiefe Baugruben auf der Grundlage von Messungen, die im Rahmen der Baumaßnahmen des Terminal 3 am Flughafen Frankfu...  

    #CDM Smith Consult GmbH #A.S.T. Bochum GmbH #Geotechnik #Bodenuntersuchung, Baugrunduntersuchung

    14.06.2022 

    Fester Halt für Infrastrukturprojekt „Grand Paris Express“ – Befestigungssysteme für Metrolinien 15 und 16Fester Halt für Infrastrukturprojekt „Grand Paris Express“ – Befestigungssysteme für Metrolinien 15 und 16

    Mit dem Großprojekt „Grand Paris Express“ wird die zukünftige Entwicklung von Paris mitgestaltet. Gebaut werden ca. 200 km Metrostrecken und 68 Bahnhöfe. Beim Neubau...  

    #fischerwerke GmbH & Co. KG #Tunnelbau #Befestigungstechnik

    14.06.2022 

    Zukunft nachhaltig neu denken?Zukunft nachhaltig neu denken?
    Thinking a new sustainable future?

    In unserer zivilisierten Welt werden wir zunehmend sensibel für die Zerbrechlichkeit unserer Lebensbedingungen auf der Erde und globale Zusammenhänge. Nachhaltigkeit, Rohstoffverbrauch und...  

    #Bergbau #Energie

    HUESKER Synthetic GmbH
    Redpath Deilmann GmbH
    J. D. Theile GmbH & Co. KG
    Aktuelle Veranstaltungen

    06.12.2022 - 08.12.2022

    ITA TUNNELLING AWARDS 2022


    14.12.2022 - 16.12.2022

    Weiterbildung Tiefenlagerung 1. Teil


    05.01.2023 -

    IWASA 2023


    09.01.2023 - 13.01.2023

    Weiterbildung Tiefenlagerung 2. Teil

    S-Tec ApS
    S-Tec ApS
    FRIEDR. ISCHEBECK GMBH - Schalungs- und Verbausysteme - Formwork and trench shoring systems
    S-Tec ApS
    FRIEDR. ISCHEBECK GMBH - Schalungs- und Verbausysteme - Formwork and trench shoring systems
    DSI Underground GmbH
    EXPROTEC GmbH
    Spezial
    Rohstoffversorgung für den Klimaschutz

    Rohstoffversorgung für den Klimaschutz

    06. Mai 2022 (1846 Klicks)

    Klimaschutz kommt ohne Rohstoffe nicht aus. Daher ist deren Verfügbarkeit elementar. Der Russland-Ukraine-Krieg zeigt gerade die Verflechtung zwischen der Verfügbarkeit von Rohstoffen und dem Funktionieren unseres gesamten Wirtschaftssystems auf. Wie kann die Rohstoffversorgung rechtlich gesichert werden – international, europäisch und national? National haben wir den größten und schnellsten Einfluss. Die derzeitig anstehende Reform des Bergrechts muss der Tatsache Rechnung tragen, dass sichere Rohstoffe, auch und insbesondere heimische, essenziell für einen erfolgreichen Klimawandel sind.  

    #GeoResources Verlag #Bergbau

    >> weiter lesen >>
    Books / Bücher
    Buchreihe: Dokumentation der technischen Entwicklung bei der RAG

    Buchreihe: Dokumentation der technischen Entwicklung bei der RAG

    22. Juni 2022 (1823 Klicks)

    Die Aufgabe der Buchreihe „Dokumentation der technischen Entwicklung bei der RAG“ ist es, das in den vergangenen 50 Jahren im deutschen Steinkohlenbergbau erlangte Fachwissen zu sichern, zu verbreiten und künftigen technischen Entwicklungen Impulse zu geben. Über das Sammeln von Daten und Fakten hinaus stellt die auf insgesamt acht Bücher angelegte Reihe wichtiges Fach- und Lehrmaterial für Betrieb, Praxis und Studium dar.  

    #RAG Aktiengesellschaft #Bergbau #Bergbau unter Tage #Nachbergbau, Altbergbau #Digitalisierung #Ventilatoren

    >> weiter lesen >>
    Meistgeklickte Nachrichten

    05.04.2022 (875 Klicks)

    Putins Propaganda gegen das Fracking

    Jahrelang unterstützte die russische Regierung Umweltgruppen im Kampf ge...  

    #Energie #Bergbau #Geothermie, Bohrlochbergbau

    >> weiter lesen >>
    Meistgeklickte Nachrichten

    13.04.2022 (812 Klicks)

    Konferenz zur Erdwärme-Nutzung aus tiefen geologischen Schichten

    Die Erdwärmegewinnung aus tiefen geologischen Schichten ist Thema der 13...  

    #Bergbau #Tiefe Geothermie #Geothermie, Bohrlochbergbau

    >> weiter lesen >>
    Meistgeklickte Nachrichten
    CO2-neutrale Baustelle der Zukunft mit mobilen Solaranlagen – Energy Globe Auszeichnung für Faber

    26.11.2022 (756 Klicks)

    CO2-neutrale Baustelle der Zukunft mit mobilen Solaranlagen – Energy Globe Auszeichnung für Faber

    Mit ihrer technologischen Nachhaltigkeitsinitiative „The Green Construc...  

    #Energie #Geotechnik #Tunnelbau #Baustelleneinrichtung, Bauhilfsmittel #Energieversorgung

    >> weiter lesen >>
    Meistgeklickte Nachrichten
    BEUMER Group übernimmt FAM GmbH

    04.05.2022 (721 Klicks)

    BEUMER Group übernimmt FAM GmbH

    Die BEUMER Group, Beckum, international führender Hersteller von Intralo...  

    #Bergbau #Bergbau unter Tage #Bergbau über Tage, Steinbruch #Fördertechnik #Gurtfördersysteme #Fördergurte

    >> weiter lesen >>