English Deutsch News-Archive
GeoResources

14.02.2022 (211 Klicks)

Geothermie: Einen Schritt näher an Kälte und Wärme aus Grubenwasser

Zwischenerfolg auf MARK 51°7: Fraunhofer IEG, die Stadtwerke Bochum und ihr Tochterunternehmen FUW GmbH konnten die erste Geothermiebohrung in rund 340 Meter Tiefe erfolgreich abschließen. Die alte Strecke der ehemaligen Zeche Dannenbaum ist erreicht. Nun wird geprüft, ob von dort wie geplant Grubenwasser zu Tage gefördert werden kann. Parallel wird die zweite Bohrung gestartet, die eine Tiefe von rund 820 Meter erreichen soll. Die Bohrungen dienen dazu, das Energiepotenzial von Grubenwasser für eine kombinierte Wärme- und Kälteversorgung nutzbar zu machen. Experten sprechen hier von einem Energiekonzept der 5. Generation.

 

>> weiter lesen >>

11.02.2022 (205 Klicks)

Weltweit steigende Energienachfrage trotz Corona-Krise

Der Energiebedarf in den Industrieländern, das globale Bevölkerungswachstum und ein steigender Lebensstandard in Schwellen- und Entwicklungsländern haben weltweit eine wachsende Energienachfrage zur Folge. Diese Entwicklung wurde laut der neuen Energiestudie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) nur kurzzeitig unterbrochen, als die Weltwirtschaft 2020 durch die Covid-19-Pandemie einbrach. Damals sank der globale Energieverbrauch um mehr als 4 %. Mit der wirtschaftlichen Erholung stieg seit 2021 erneut die Nachfrage nach Energie. Die Folge sind teilweise starke Preissteigerungen in Europa – bei Erdgas um rund das Sechsfache.

 

>> weiter lesen >>

11.02.2022 (209 Klicks)

A 45: Talbrücke Rahmede im Sauerland soll bis Ende des Jahres gesprengt werden

Die Talbrücke Rahmede im Zuge der A 45 soll bis Ende des Jahres gesprengt werden. Das plant die Niederlassung Westfalen der Autobahn GmbH auf der Basis einer Machbarkeitsuntersuchung. Zusammen mit Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing informierte die Autobahn GmbH des Bundes heute über den aktuellen Stand an der A 45.

 

>> weiter lesen >>

10.02.2022 (209 Klicks)

Ifo-Institut meldet: Baustoff-Knappheit nimmt ab

Die deutschen Bauunternehmen leiden seltener unter Versorgungsengpässen. Das geht aus den Umfragen des ifo Instituts hervor.

 

>> weiter lesen >>

10.02.2022 (210 Klicks)

Bewertung von Straßentunneln in Rheinland-Pfalz: Vorrang für öffentliche Sicherheit

Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM) hat die Abteilung Brand- und Explosionsschutz der DMT beauftragt, in den nächsten fünf Jahren die Sicherheit mehrerer Straßentunnel in Rheinland-Pfalz zu bewerten.

 

>> weiter lesen >>

10.02.2022 (175 Klicks)

Sonder-Energieministertreffen in Deutschland – Olaf Lies: „Bund und Länder können Herausforderungen nur in enger Allianz lösen“


Am gestrigen Mittwoch sind die Energieminister der Länder mit Wirtschaftsstaatssekretär Patrick Graichen in einer Onlinekonferenz zu einem außerordentlichen Treffen zusammengekommen.

Da mit der neuen Bundesregierung eine stärkere Dynamik in der Energiepolitik entstanden ist, wurde das Sondertreffen der Ressortchefs kurzfristig angesetzt. Schwerpunktthemen waren die steigenden Energiepreise und die Zukunft der Gasversorgung, die Energiewende und der Netzausbau sowie die anstehenden Gesetzesinitiativen der Bundesregierung im Energiebereich.

Der Niedersächsische Energieminister Olaf Lies, der in diesem Jahr den Vorsitz der Runde der Energieminister innehat, kommentiert das Treffen wie folgt: „Das Treffen war ein wichtiger erster Auftakt für die künftige Zusammenarbeit zwischen Bund und uns Ländern. Wir sind uns einig, dass wir in der Energiepolitik äußerst herausfordernden Zeiten und riesigen Aufgaben entgegensehen. Die notwendige Energiewende und der Umbau unserer Energieversorgung auf erneuerbare Quellen trifft auf einen intensiven Anstieg der Energiekosten, die die Menschen wie auch unsere Wirtschaft gleichermaßen trifft. Wir werden hier den Spagat schaffen müssen: Energiewende bei gleichzeitig bezahlbaren Energiepreisen.

Mittelfristig bleiben die Erneuerbaren der Schlüssel hin zu einer sicheren, sauberen, unabhängigen und vor allem kostengünstigen Energieversorgung. Auf dem Weg dorthin müssen wir die Preise bezahlbar halten. Wir werden große Anstrengungen unternehmen müssen, um eine Absenkung der Energiepreise zu erreichen, um sowohl die Privathaushalte wie auch die Wirtschaft zu entlasten. Bund und Länder werden diese Herausforderungen nur in einer engen Allianz lösen können.“

Akzeptanz der Energiewende steht und fällt mit Energiepreisen

Die Akzeptanz der Energiewende stehe und falle, so Lies weiter, mit den Energiepreisen: „Ich setze mich schon lange für eine rasche Absenkung der EEG-Umlage auf null ein. Das bringt 4 Cent beim Strompreis. Außerdem müssen wir über die Reduzierung der Stromsteuer reden. Der europäische Mindestsatz ist hier ein guter Richtwert.

Wir als Energieministerinnen und -minister legen Wert darauf, dass die Energiepolitik in enger Koordination mit den Ländern stattfindet. Da waren wir uns auch mit Staatssekretär Patrick Graichen absolut einig. Wenn die Energiewende gelingen soll, und das unter verschärften Rahmenbedingungen, müssen alle Akteure an Bord sein.“

Übergangstechnologie Gas: Investitionssicherheit für neue Kraftwerke

Im Rahmen der Debatte über die Energiepreise wurde auch die aktuelle Situation der Gasversorgung thematisiert. Lies: „Zum einen trägt Gas einen gewichtigen Teil zur aktuellen Energiepreissteigerung bei. Es darf nicht nochmal passieren, dass wir in den Winter mit halbvollen Gasspeichern starten. Wir brauchen daher eine Diversifizierung unserer Beschaffungsquellen. Gas wird gleichzeitig eine für die Energiewende elementare Übergangstechnologie sein. Hier sind wir uns einig, dass wir Investitionssicherheit brauchen, damit wir beim Bau neuer Gaskraftwerke vorankommen können.

Grundsätzlich gilt: Es sind unsere energiepolitischen Abhängigkeiten, die für steigende Preise sorgen. Das bedeutet, wir müssen unabhängiger werden. Somit ist nicht der Weg der Energiewende, den wir beschreiten, Schuld an den steigenden Preisen. Vielmehr ist das Problem, dass wir auf diesem Weg noch nicht weit genug sind.“

Äußerst ambitionierte Gesetzesvorhaben gemeinsam mit den Ländern umsetzen

Auf der Tagesordnung des Austauschs stand auch der Zeitplan des Bunds für Gesetze und Verordnungen. Olaf Lies: „Die Bundesregierung hat viel vor in der Energiepolitik – das ist gut. Die angekündigten Pakete für Ostern und Sommer sind äußerst ambitioniert. Wir haben allerdings nur noch wenig Zeit, das Notwendige zu tun. Deshalb drängen wir Länder darauf hin, dass der Bund seine Vorhaben schnell vorlegt.“

Nur dadurch, so Lies weiter, könne die notwendige Akzeptanz gesichert werden. Das betreffe nicht nur die Länder, sondern auch die Kommunen, die Wirtschaft und die Umweltverbände. „Sie alle müssen Teil eines breiten Konsenses sein.“

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz



Energie, Energiewende, Kommunikation, Energieminister, Bund, Land, Gesetzgebung, Kooperation, Patrick Graichen, Staatssekretaer

Teilen auf Whatsapp   Teilen auf Whatsapp   Teilen auf Telegram   Teilen auf FaceBook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Xing   Teilen auf LinkedIn   

>> schließen >>

10.02.2022 (203 Klicks)

RWTH verleiht Adjunct Professur an IEG-Experten der Wärmewende

Geothermie-Experte Rolf Bracke passt mit Schwerpunkten zum Transformationsprozess im Rheinischen Revier ideal zur RWTH

 

>> weiter lesen >>

09.02.2022 (196 Klicks)

ELSÄSSER erhält begehrtes TOP 100-Siegel – Ehrung durch Ranga Yogeshwar

Ausgezeichnete Innovationsarbeit: Die ELSÄSSER Filtertechnik GmbH hat bei der 29. Runde des Wettbewerbs TOP 100 als Ideenschmiede überzeugt und dafür das TOP 100-Siegel 2022 verliehen bekommen. Nur besonders innovativen mittelständischen Unternehmen wird diese Auszeichnung zuteil. Am 24. Juni wird ELSÄSSER für diese Leistungen zusätzlich vom Mentor des Wettbewerbs, dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, persönlich geehrt.

 

>> weiter lesen >>

09.02.2022 (399 Klicks)

Focus titelt heute: „Dümmste Energiepolitik der Welt“: Mit Rekord-Strompreisen riskiert Deutschland viel

Die Strompreise in Deutschland steigen sprunghaft. Im Januar mussten Weltrekordpreise bezahlt werden.  

>> weiter lesen >>

09.02.2022 (445 Klicks)

Heidelberg Beton GmbH und A.B.S. Global Factoring AG starten mit neuer Partnerschaft zu „Buy now, pay later“

Durch die Kooperation mit quickpaid, der digitalen Einkaufsfinanzierung der A.B.S., erweitert die Heidelberger Beton GmbH das Service-Angebot für seine Geschäftskunden in Richtung „Buy now, pay later“ (BNPL). Fortan können ausgewählte Geschäftskunden während des Check-out-Prozesses bei Bedarf und rechnungsbezogen das Zahlungsziel der Rechnung verlängern.

 

>> weiter lesen >>
F. Willich GmbH + Co. KG
Neueste Artikel

12.10.2022 

Wie ein Generationswechsel gelingtWie ein Generationswechsel gelingt

Die Beumer Group hat seit dem 1. Juni 2022 einen neuen CEO. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter und der neue CEO erläutern, wie eine solche Staffelübergabe erfolg...  

#BEUMER Group GmbH #SMT Scharf GmbH #Bergbau #Bergbau über Tage, Steinbruch #Bergbau unter Tage #Fördertechnik

12.10.2022 

Baumaschinensimulatoren von Cat und ­Zeppelin unterstützen Schulungen zum Graben, Laden und PlanierenBaumaschinensimulatoren von Cat und ­Zeppelin unterstützen Schulungen zum Graben, Laden und Planieren

In der Lokführer- und Pilotenausbildung gehört die Nutzung realitätsnaher Simulatoren aus Sicherheitsgründen schon längst zum Standard. Auch für Baumaschinen ist inzwischen die Nutzung von Simulatoren im Vormarsch. Die Sicherheit wird erhöht, Ressourcen werden gespart und die Gewinnung und Ausbildung von Nachwuchs unterstützt....  

#CAT #Zeppelin Baumaschinen GmbH #Bergbau #Tunnelbau #Geotechnik #Bau- und Bergbaumaschinen

12.10.2022 

Endlager Konrad – Umbau- und Sanierungsarbeiten des nördlichen Trums der Schachtanlage Konrad 1Endlager Konrad – Umbau- und Sanierungsarbeiten des nördlichen Trums der Schachtanlage Konrad 1

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) mit Sitz in Peine ist unter anderem mit der Umrüstung des ehemaligen Eisenerzbergwerks Konrad zu einem Endlager für schwach- bis mittelradioaktive Abfälle beauftragt. Die BGE führt aktuelle Umbau- und Sanierungsarbeiten im Schacht Konrad 1 durch. Nachdem die Sanierungsarbeiten im südlichen Trum des Schachts im Jahre 2016 mit der Inbetriebnahme der neuen südlichen Seilfahrtanlage erfolgreich abgeschlossen worden sind, wird seit 2017 der nördliche Trum umgerüstet....  

#Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) #Bergbau #Endlagerbergbau #Schachtbau #Fördertechnik #Bergbaudienstleistungen

FRIEDR. ISCHEBECK GMBH - Schalungs- und Verbausysteme - Formwork and trench shoring systems
IVGeobaustoffe, Geokunststoffe, Wasserbau, Straßenbau, Verkehrswegebau, Straßenoberbau, Asphalteinlagen, Erd- und Grundarbeiten, Umwelttechnik, Deponiebau, Eisenbahnbau, Geotextil
EXPROTEC GmbH
Deutsches Medikamenten Hilfswerk action medeor e. V. Die Notapotheke der Welt
Deutsches Medikamenten Hilfswerk action medeor e. V. Die Notapotheke der Welt
J. D. Theile GmbH & Co. KG
Deutsches Medikamenten Hilfswerk action medeor e. V. Die Notapotheke der Welt
J. D. Theile GmbH & Co. KG
F. Willich GmbH + Co. KG
CFT GmbH Compact Filter Technic
Spezial
Rohstoffversorgung für den Klimaschutz

Rohstoffversorgung für den Klimaschutz

06. Mai 2022 (1829 Klicks)

Klimaschutz kommt ohne Rohstoffe nicht aus. Daher ist deren Verfügbarkeit elementar. Der Russland-Ukraine-Krieg zeigt gerade die Verflechtung zwischen der Verfügbarkeit von Rohstoffen und dem Funktionieren unseres gesamten Wirtschaftssystems auf. Wie kann die Rohstoffversorgung rechtlich gesichert werden – international, europäisch und national? National haben wir den größten und schnellsten Einfluss. Die derzeitig anstehende Reform des Bergrechts muss der Tatsache Rechnung tragen, dass sichere Rohstoffe, auch und insbesondere heimische, essenziell für einen erfolgreichen Klimawandel sind.  

#GeoResources Verlag #Bergbau

>> weiter lesen >>
Books / Bücher

Liederverzeichnis des Liederbuchs für Berg- und Hüttenleute

05. Oktober 2022 (549 Klicks)

 

#Tunnelbau #Bergbau

>> weiter lesen >>
Meistgeklickte Nachrichten

05.04.2022 (855 Klicks)

Putins Propaganda gegen das Fracking

Jahrelang unterstützte die russische Regierung Umweltgruppen im Kampf ge...  

#Energie #Bergbau #Geothermie, Bohrlochbergbau

>> weiter lesen >>
Meistgeklickte Nachrichten

13.04.2022 (797 Klicks)

Konferenz zur Erdwärme-Nutzung aus tiefen geologischen Schichten

Die Erdwärmegewinnung aus tiefen geologischen Schichten ist Thema der 13...  

#Bergbau #Tiefe Geothermie #Geothermie, Bohrlochbergbau

>> weiter lesen >>
Meistgeklickte Nachrichten
BEUMER Group übernimmt FAM GmbH

04.05.2022 (687 Klicks)

BEUMER Group übernimmt FAM GmbH

Die BEUMER Group, Beckum, international führender Hersteller von Intralo...  

#Bergbau #Bergbau unter Tage #Bergbau über Tage, Steinbruch #Fördertechnik #Gurtfördersysteme #Fördergurte

>> weiter lesen >>
Meistgeklickte Nachrichten
Feierlicher Tunnelanschlag des Bauloses „H52 Hochstegen" für Brenner Basistunnel

05.05.2022 (641 Klicks)

Feierlicher Tunnelanschlag des Bauloses „H52 Hochstegen" für Brenner Basistunnel

Arbeiten an allen BBT-Baulosen in Österreich in vollem Gange – mit...  

#Galleria di Base del Brennero - Brenner Basistunnel BBT SE #Tunnelbau #Verkehrstunnel

>> weiter lesen >>