Menu

Asfinag erreicht nächsten Meilenstein bei S 7 Fürstenfelder Schnellstraße in Österreich

Mitte Februar starten Bauarbeiten an der Unterflurtrasse Königsdorf

Die Arbeiten an der S 7 Fürstenfelder Schnellstraße schreiten auch im Abschnitt Ost (von Dobersdorf bis Heiligenkreuz) zügig voran. Kommende Woche starten bereits die Bauarbeiten am nächsten großen Baulos bei Königsdorf, bei dem auch eine 700 m lange Unterflurtrasse errichtet wird. Dieser Abschnitt ist insgesamt etwa 2 km lang, zusätzlich zur Unterflurtrasse und des darüber befindlichen Kreisverkehrs zwischen B57 und B65 errichtet die Asfinag auch noch die Anschlussstelle Königsdorf inklusive einer Gewässerschutzanlage sowie einen fast 2,5 m hohen Lärm- und Sichtschutzwall entlang der gesamten B57, um das Ortsgebiet von Königsdorf bestmöglich zu schützen.

Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2024 abgeschlossen sein, die Investition für diesen Abschnitt beträgt etwa 35 Mio. Euro.

Ende März wird bereits das nächste große Baulos in Angriff genommen, das alle Freilandbereiche zwischen Eltendorf und Poppendorf beinhaltet. Und im Sommer 2022 soll dann das letzte Baulos – die etwa 6 km lange Strecke bis zur Grenze – gestartet werden. Errichtet werden dabei zahlreiche kleinere Brücken, mehrere Gewässerschutzanlagen, eine 80 m breite Grünbrücke für Wildtiere und die Anschlussstelle Heiligenkreuz.

Quelle: Asfinag

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.