Menu

Auf Albhochfläche und Albabstieg Rohbau nahezu fertiggestellt Featured

  • Auf Albhochfläche und Albabstieg beginnt demnächst technischer Ausbau
  • Arbeiten am Rohbau der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm sind auf der Albhochfläche und am Albabstieg nahezu fertiggestellt

Rund 15 km freie Strecke, fünf Tunnel und 20 Brücken sind gebaut. Ende des Jahres soll der Ausbau der Strecke mit Bahntechnik und Oberbau beginnen.

Zahlen, Daten, Fakten

Der insgesamt rund 28 Kilometer lange Abschnitt wird von den ICE-Zügen der Deutschen Bahn später bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h in rund sieben Minuten passiert. Die bisherige Bauzeit des Streckenabschnitts, der von der kontinentalen Wasserscheide bis zur Donau reicht, betrug rund sieben Jahre.

Planfeststellungsabschnitt (PFA) 2.3 „Albhochfläche“:

  • Länge des Abschnitts: 21 km
  • Bauwerke:   
    • 13 Straßenbrücken
    • 6 Eisenbahnbrücken
    • 2 Fledermausdurchlässe
    • Tunnel unter der Autobahn A8 (378 m)
    • Tunnel Widderstall (962 m)
    • Tunnel Merklingen (394 m)
    • Tunnel Imberg (499 m)
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
  • Fertigstellung (Rohbau): Dezember 2018


Planfeststellungsabschnitt (PFA) 2.4 „Albabstieg“:

  • Länge des Abschnitts: 6,5 km
  • Bauwerke:
    • Albabstiegstunnel (5.940 m)
    • Eisenbahnbrücke Tobelgraben
    • Freie Strecke (600 m)
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
  • Fertigstellung (Rohbau): Dezember 2018

Quelle: DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming