Menu

Der Unternehmer und Gründer der H. Paus Maschinenfabrik GmbH, Hermann Paus ist am 27.12.2021 verstorben

Der Unternehmer und Gründer der H. Paus Maschinenfabrik GmbH, Hermann Paus ist am 27.12.2021 verstorben Der Unternehmer und Gründer der H. Paus Maschinenfabrik GmbH, Hermann Paus ist am 27.12.2021 verstorben Foto Paus

Am 27.12.2021 verstarb der Unternehmer und Gründer der H. Paus Maschinenfabrik GmbH, Hermann Paus. Er wäre am 28. Januar 90 Jahre geworden.

Hermann Paus war ausgebildeter Landmaschineningenieur, gründete dann aber 1968 sein Unternehmen zusammen mit seiner Frau Agnes zur Herstellung von Baumaschinen. Die Produktpalette expandierte rasch: er begann mit Muldenkippern, bald wurden auch knickgelenkte Radlader sowie später Schwenk- und Teleskopschwenklader hergestellt. Ab 1974 wurde das Portfolio um Untertage-Bergbaufahrzeuge und ab 1976 um Schrägaufzüge erweitert.

Mit dem ihm eigenen Weitblick erschloss Hermann Paus immer wieder neue Märkte und Möglichkeiten. Die Welt war sein Zuhause, fremde Kulturen waren Teil seines Lebens, er gewann viele Freunde durch seine stets offene, einfühlsame und verbindliche Art. Trotz zahlreicher Rückschläge gerade in den frühen Jahren verlor er nie den Mut und fand immer wieder Antworten auf neue Herausforderungen, oft mit der Vorstellung von neuen Produkten und Innovationen. Mit seiner Vertrauen schaffenden Persönlichkeit hat er immer wieder Menschen begeistern können, neue maschinenbautechnische Wege zu gehen – das war sein Lebenselixier.

Für seine Verdienste um den russischen Bergbau wurde er 2001 vom Bergbauministerium der Russischen Föderation mit dem Orden „Bergmannsehre II Stufe“ ausgezeichnet. Im Jahr 2002, zu seinem 70. Geburtstag, wurde er zum Ehrenmitglied des Lehrkörpers der Bergbauakademie Belarus in Minsk ernannt.

Im Februar 2017 wurde er in Denver/USA in die „International Mining Hall of Fame“ aufgenommen.

Hermann Paus engagierte sich in zahlreichen Verbänden und Ehrenämtern innerhalb seiner Branchen aber auch in der Lokalpolitik. So war er u.a. viele Jahre Mitglied des Gemeinderates seines Heimatortes Emsbüren und Vorsitzender des dortigen Sportvereins SV Concordia. Für seine Verdienste gerade in solchen Ehrenämtern wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Der Wirtschaftsverband Emsland ehrte ihn 2011 für sein Lebenswerk.

Zeit seines Lebens lagen ihm die Menschen und insbesondere seine Mitarbeiter am Herzen, denen er stets besonders bei der Übernahme von Verantwortung ein Vorbild war: „An dem Produkt steht mein Name, also stehe ich dazu“ war einer seiner Leitsprüche. Eine Einstellung, die im Motto „seines“ Unternehmens weiterlebt: „PAUS- the people who care…“

Wir verlieren mit ihm eine Unternehmerpersönlichkeit besonderer Ausprägung.

Quelle: Paus

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.