Herrenknecht AAOM - Teamwork into the Depth

 

Menu

Deilmann-Haniel durchteuft Gefrierschachtteil des Schachts Ust-Jaiwa in Russland erfolgreich

Vor einem Jahr hat Deilmann-Haniel Schachtostroj  mit dem Teufen des 1. Schachts auf der Baustelle Uralkali Ust Jaiwa in Beresniki, Russland, begonnen.


Die geologischen und hydrogeologischen Bedingungen machten es erforderlich, die ersten 245 m der Schächte im Schutze eines Frostkörpers abzuteufen. Dabei handelt es sich um ein Spezialverfahren, welches bis heute die einzige sichere Methode zum Durchteufen von wasserführenden Lockerböden bis in große Teufen darstellt. Deilmann-Haniel hat in seiner 127-jährigen Geschichte mehr als 190 Gefrierschächte geteuft und maßgeblich die Gefrierschachttechnik vorangetrieben.

Auf dem Kalibergwerk Ust Jaiwa konnten die Teufarbeiten bis zur Gefrierschachtteufe von 245 m sowie die Erkundungs- und Injektionsarbeiten in der Topfrisszone erfolgreich abgeschlossen werden. Der Schacht Ust Jaiwa 2 steht bei einer Teufe von 230 m und wird ebenfalls in Kürze die Gefrierschachtteufe erreicht haben.

Eine erfreuliche Entwicklung, welche auch unseren Auftraggeber Uralkali veranlasst hat, die Öffentlichkeit zu informieren.

Ausführlichere Informationen über das Projekt finden Sie in folgendem Fachbeitrag: hier

Quelle: Deilmann-Haniel

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.