Menu

Halbzeit beim Tunnelbau für Stuttgart 21

Die Hälfte der knapp 59-Kilometer-Strecke ist geschafft


Die DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH hat heute eine weitere wichtige Etappe im Teilprojekt Stuttgart 21 geschafft. Von den dort herzustellenden knapp 59 km Tunnel haben die Vortriebsmannschaften jetzt rund die Hälfte aufgefahren.

„Tunnelbau in einer Großstadt unterliegt besonderen verkehrlichen und logistischen Herausforderungen. Wir sind stolz darauf, dass wir unter diesen Bedingungen diesen Meilenstein erreicht haben“, sagt Manfred Leger, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH.

Das Erreichen der Halbzeitmarke bildet beim Bahnprojekt Stuttgart–Ulm bereits den fünften Meilenstein innerhalb gut eines halben Jahres. Auf die Durchschlagsfeiern im Albabstiegstunnel in Ulm (November 2016), im Tunnel Bad Cannstatt (Dezember 2016) und im Tunnel Obertürkheim (März 2017) folgte vor wenigen Tagen der Start beim Kelchstützenbau. Mit dem Durchschlag im Tunnel Obertürkheim waren überdies – das gesamte Bahnprojekt Stuttgart–Ulm betrachtet – 50 Prozent aller Tunnel aufgefahren. Zudem verließ im April 2017 der 4000. mit Aushub beladene Zug die Umschlagfläche der zentralen Baulogistik an Stuttgarter Nordbahnhof.

Quelle: DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming