Menu

Hochsichtbare Schutzanzüge schützen Arbeiter unter Tage in größtem türkischen Kupferbergwerk

Das türkische Bergbauunternehmen Eti Bakır A.Ş setzt auf Schutzanzüge der Marke Tyvek von DuPont Personal Protection, um die Arbeiter an seinem Standort Küre, dem größten unterirdischen Kupferbergwerk der Türkei, zu schützen.


Der Standort Küre ist ein mechanisierter Untertagebetrieb. Pro Jahr baut das Unternehmen dort 1,45 Millionen Tonnen Rohkupfererz, 170.000 Tonnen Kupferkonzentrat und 400.000 Tonnen Pyritkonzentrat ab. Das Bergwerk in Küre ist ein unterirdisches System in 960 m Tiefe und besitzt bis zu 40 km lange Tunnel. In diesen Tunneln gehen nicht nur die Kumpel ihrer täglichen Arbeit nach. Vielmehr kommen dort auch schwere Bergbaumaschinen zum Einsatz.

Um die Sicherheit seiner Arbeiter zu gewährleisten, hat sich Eti Bakır für Tyvek 500 HV Schutzanzüge von DuPont Personal Protection entschieden. Dazu Kazım Küçükateş, Leiter Planung und Untertagebergbau bei Eti Bakır: „Die Gesundheit und Sicherheit unserer Arbeiter stehen bei uns an höchster Stelle. Daher sind wir stets auf der Suche nach den neuesten Lösungen hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit und Tragekomfort. Der Standort Küre ist hochgradig mechanisiert. So können gleichzeitig 80 Bergbaumaschinen in Betrieb sein, und dies bedeutet, dass eine hohe Sichtbarkeit für unsere Arbeiter lebenswichtig ist.“

„Für unsere Arbeitsbekleidung unter Tage sind fluoreszierende Materialien und hochreflektierende Streifen unerlässlich. Wir setzen den Tyvek 500 HV nun seit drei Jahren ein, und dank dieses Schutzanzugs sind unsere Arbeiter gut sichtbar und von den Maschinenbedienern leicht zu erkennen. Darüber hinaus bietet der Einsatz von Einwegschutzanzügen einen erheblichen Preisvorteil, denn sie sind in ölhaltigen, schmutzigen und chemikalienbelasteten Umgebungen letztendlich kostengünstiger als Mehrwegbekleidung“, so Küçükateş weiter.

Das von DuPont entwickelte und produzierte Tyvek ist ein äußerst vielseitiges Material, das seit mehr als 50 Jahren verwendet wird, um Menschen, Prozesse und Geräte zu schützen. Es vereint Schutz, Tragekomfort und Langlebigkeit und kommt für zahlreiche Anwendungen und Branchen zum Einsatz, z. B. für Persönliche Schutzausrüstungen, im Bauwesen, für Medizinverpackungen sowie in der Landwirtschaft. „Tyvek wird häufig für Schutzanzüge verwendet, denn es besitzt eine Barriere gegen Staub und verschiedene Chemikalien und bietet dank seines geringen Gewichts und seiner Atmungsaktivität signifikante Vorteile hinsichtlich Tragekomfort und Ergonomie“, so Figen Ersezer, Sales Manager bei DuPont Chemical and Thermal Protection für die Türkei und Israel. „Darüber hinaus bietet der im Bergbaubetrieb Küre eingesetzte Tyvek 500 HV eine hohe Sichtbarkeit und sorgt dafür, dass die Arbeiter bei ihrer Tätigkeit sicher sind, ohne auf Tragekomfort verzichten zu müssen.“
     
Das türkische Bergbauunternehmen Eti Bakır A.Ş verwendet die hochsichtbaren Tyvek 500 HV Schutzanzüge von DuPont Personal Protection, um die Arbeiter unter Tage im größten unterirdischen Kupferbergwerk der Türkei zu schützen.

Quelle: DuPont

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeletet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.