Menu

Implenia: Christian Späth wird neuer Leiter der Division Tiefbau Featured

Beim Schweizer Bau- und Baudienstleistungsunternehmen Implenia übernimmt Christian Späth (51) per 1. Januar 2020 die Leitung der Division Tiefbau und wird Mitglied der Gruppenleitung, des Implenia Executive Committee.

Er folgt auf René Kotacka (57), der sich dazu entschieden hat – nach langjähriger Führungstätigkeit in der Implenia-Gruppenleitung – ab Januar 2020 ein achtmonatiges Sabbatical anzutreten und seine bisherigen Funktionen als Divisionsleiter und Mitglied des Implenia Executive Committee abzugeben. Um ab vergangenen März die neue Stra-tegie von Implenia umzusetzen und die Neuorganisation der Division Tiefbau zu führen, hatte René Kotacka seine bereits damals geplante Auszeit verschoben und stand Implenia so für die wichtigen ersten Monate der Strategie-implementierung zu Verfügung.

Christian Späth ist seit 2012 bei Implenia in verschiedenen Fach- und Führungspositionen tätig. Unter anderem verantwortete er zwischen 2013 und 2015 den Markteintritt von Implenia im Tunnelbau in Österreich sowie Deutschland und leitete diese Einheiten. Ab Juli 2015 übernahm er die Leitung des gesamten Bereichs Tunnelbau in allen Märkten. Im Zug der neuen Strategie und Organisation von Implenia hat Christian Späth ab März 2019 den Bereich Ingenieurbau auf globaler Ebene übernommen und führt diesen seither als Mitglied der Divisionsleitung Tiefbau. Seine Funktion als Leiter Ingenieurbau auf globaler Ebene wird er behalten.

Seine berufliche Karriere startete Christian Späth nach dem Studienabschluss als Bauingenieur an der Technischen Universität München 1995 bei Hochtief als Bau- und Projektleiter Tunnelbau in Essen und München. Im Jahr 2005 wechselte er zu Alpine Bau und wurde dort zuerst Leiter des Tunnelbaus Deutschland mit Sitz in München, bevor er ab 2009 als Niederlassungsleiter Internationaler Ingenieurbau und Major Projects in Wien und Salzburg tätig war. Christian Späth ist 51 Jahre alt, deutscher Staatsangehöriger, verheiratet und lebt in Weyarn bei München – sein Arbeitsort wird in der Schweiz sein.

«Mit Christian Späth übernimmt eine anerkannte Fach- und Führungsperson die Division Tiefbau», sagt Implenia CEO André Wyss. «Er hat Bau- und Projektleitungserfahrung in grossen Tiefbauprojekten und konnte bereits alle drei unserer Tiefbausparten – also Ingenieurbau, Tunnelbau und Spezialtiefbau – im internationalen Marktumfeld mitprägen. Besonders freut mich, dass wir die Divisionsleitung einer Persönlichkeit übergeben dürfen, die bei und mit Implenia gewachsen ist und nun auch bald unser Implenia Executive Committee ergänzt.»

Christian Späth folgt auf René Kotacka, der seit 1988 in verschiedenen Fach- und Führungspositionen für Implenia sowie deren Vorgängerfirma Zschokke tätig ist. In dieser Zeit hat René Kotacka zahlreiche grosse Projekte realisiert oder begleitet, das Tunnelbaugeschäft von Implenia ausserhalb der Schweiz auf- und ausgebaut und den Ingenieurbau erfolgreich mit dem Tunnelbau und dem Spezialtiefbau zur Division Tiefbau zusammengeführt.

«Mit René Kotacka übergibt ein sehr geschätzter sowie bestens vernetzter Experte und Kollege in der Gruppenlei-tung die Division Tiefbau an einen ausgezeichneten Nachfolger», so Implenia CEO André Wyss. «Ich danke ihm für das langjährige Engagement und den leidenschaftlichen Einsatz in unzähligen Grossprojekten, die er verantwortet hat. Zudem ein besonderer Dank für seine Flexibilität, sein lange geplantes Sabbatical zu Gunsten einer effektiven und erfolgreichen Strategieumsetzung zu verschieben.»

Quelle: Implenia

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeletet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.