Menu

Solmax Geosynthetics GmbH steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Umweltbewusstsein. Unsere Produkte dichten und dränieren, sie schützen Boden, Wasser und Luft vor Schadstoffen.

Initiative "Green by Iceland" soll den internationalen Erfahrungsaustausch fördern

Business Iceland, eine öffentlich-private Partnerschaft, die gegründet wurde, um das Wirtschaftswachstum Islands durch verstärkten Export anzukurbeln, stellt die Initiative „Green by Iceland“ vor. Mit mehr als 30 Partnern fungiert „Green by Iceland“ als Förderer von isländischen Projekten für erneuerbare Energien und schafft eine Plattform für den Wissensaustausch für nachhaltige Lösungen über die Landesgrenzen hinaus.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert verlässt sich Island auf erneuerbare Energien für den gesamten Strom- und Fernwärmebedarf. Im Jahr 2018 skizzierte die isländische Regierung ehrgeizige Pläne, um bis 2040 kohlenstoffneutral und bis 2050 das erste Land der Welt zu werden, das frei von fossilen Brennstoffen ist.

Die isländische Expertise liegt in den vier Hauptbereichen:

  • Wasserkraft
  • Geothermie
  • Anlagen für Stromübertragung
  • Carbon Capture Utilisation and Storage (CCUS)

Island produziert 100 Prozent seines Stroms aus erneuerbaren Quellen, wobei 70 Prozent auf Wasserkraft und die restlichen 30 Prozent auf Geothermie entfallen. Die Heizung für Haushalte und Unternehmen wird zu 90 Prozent mit geothermischer Fernwärme betrieben, 10 Prozent heizen mit Strom.

Pläne und Projekte für die Energiewende

Auf lokaler Ebene plant Island seine nächste Energiewende im Verkehrssektor. Ein massiver Anstieg des Anteils an neuen Elektrofahrzeugen zeigt, dass die Verbraucher aktiv klimafreundlichere Optionen kaufen. Autos mit sauberer Energie machen 60 Prozent der neu zugelassenen Fahrzeuge im Jahr 2020 aus, im Vergleich zu 28 Prozent im Jahr 2019.

Die Isländer haben auch Pionierarbeit bei neuen CCUS-Techniken geleistet, beispielsweise mit der Carbfix-Methode, bei der CO2-Emissionen durch Mineralisierung im Gestein gebunden werden - ein natürlich vorkommender Prozess, den das isländische Unternehmen Carbfix so beschleunigt hat, dass es nur zwei Jahre dauert. Das CO2 wird dann dauerhaft in Basaltgesteinsformationen unter der Erde gespeichert. Ein weiteres Projekt ist die Herstellung von erneuerbarem Methanol mit der Liquids-to-Emissions-Technologie von Carbon Recycling International.

Darüber hinaus ist Island führend auf dem Gebiet der Geothermie und hat viel Erfahrung mit Wasserkraft, weshalb das Land seit Jahrzehnten Gastgeber des Geothermie-Trainingsprogramms ist, das Schulungen für Branchenführer anbietet, um Entwicklungsländer beim Aufbau von Humankapazitäten für die Förderung der geothermischen Exploration und Entwicklung zu unterstützen.

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.