Menu

Martin-Devid Herrenknecht zieht in den Vorstand des Familienunternehmens ein

Dipl.-Ing. (FH) Martin-Devid Herrenknecht Dipl.-Ing. (FH) Martin-Devid Herrenknecht

Mit Dipl.-Ing (FH) Martin-Devid Herrenknecht (35 Jahre) übernimmt ein Familienmitglied im vom Gründer und CEO Dr.-Ing. E.h. Martin Herrenknecht (80 Jahre) geführten Familienunternehmen ein strategisches Vorstandsressort. In der Sitzung vom 21. Juli 2022 bestellte unter der kommissarischen Leitung von Günther Oettinger der Aufsichtsrat der Herrenknecht AG den Sohn des Unternehmers zum 01. August 2022 in das oberste Management-Gremium. Er wird dort zunächst für das nachhaltige Wachstum des Geschäftsfelds Mining verantwortlich sein und den Generationenübergang im Unternehmen begleiten. Mit der Hauptversammlung am 21. Juli 2022 wurden zwei neue Anteilseigener-Vertreter in den Aufsichtsrat aufgenommen.

Als Technologieführer im maschinellen Vortrieb blickt das Familienunternehmen Herrenknecht auf eine beeindruckende internationale Erfolgsgeschichte von der Gründung bis heute zurück. Seit geraumer Zeit bereiten der Aufsichtsrat und der Vorstand der Herrenknecht AG mit dem Blick in die Zukunft den konsequenten Übergang in die 2. Generation der Unternehmensführung und des Managements vor. Mit dem Einzug von Dipl.-Ing. (FH) Martin-Devid Herrenknecht in das oberste Management-Gremium begleitet nun ein Familienmitglied die Transformation des unabhängigen Familienunternehmens und wird perspektivisch mit dem Geschäftsfeld Mining ein für den Konzern strategisch wichtiges Geschäftsfeld vorantreiben. Die planmäßige Berufung in den Vorstand mit Wirkung vom 01. August 2022 erfolgte während der Sitzung des Aufsichtsrates der Herrenknecht AG am 21. Juli 2022 unter der kommissarischen Leitung des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Günther Oettinger.

Der Gründer und Vorstandsvorsitzende der Herrenknecht AG, Dr.-Ing. E.h. Martin Herrenknecht, sieht einen wichtigen Schritt in die Zukunft des Familienunternehmens vollzogen, auch für die weltweit über 5000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Konzerns: „Mit Martin-Devid gewinnen wir einen jungen und sehr integren Ingenieur und Vertreter unserer Familie. Er findet im Unternehmen große Akzeptanz und Wertschätzung und hat mit dem Geschäftsfeld Mining bereits gezeigt, wie wir mit hochprofessionellen Playern mit zukunftsweisenden Technologie-Innovationen perspektivisch wertvolle Partnerschaften eingehen können. Bei der Gewinnung von raren Rohstoffen unter Tage kommt es mehr denn je auf nachhaltige und höchst sichere Lösungen an.“

Vor seinem Einstieg in das Unternehmen Herrenknecht im Jahre 2014 studierte Martin-Devid Herrenknecht Maschinenbau und Bauingenieurswesen an der TU München, an der HS München sowie am Federal Center for Technological Education (CEFT, Rio de Janeiro, Brasilien). Seit 2016 ist er stellvertretender Stiftungsvorstand in der von seinem Vater gegründeten Familienstiftung. Das Geschäftsfeld Mining führt er als General Manager seit dem Geschäftsjahr 2019.

Neuzugänge bei den Anteilseigner-Vertretern im Aufsichtsrat

Im Aufsichtsrat der Herrenknecht AG ergaben sich ab März 2022 Veränderungen bei den Anteilseigner-Vertretern. So legte der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Jörg Vetter auf eigenen Wunsch sein Mandat nieder, welches er seit 2012 innehatte. Zudem schied Betriebswirt (VWA) Kurt Stiefel, langjähriger Finanzvorstand der Herrenknecht AG, aus dem Kontrollgremium aus.

Mit der Hauptversammlung am 21. Juli 2022 konnten zwei neue Anteilseigner-Vertreter mit profunder Industrie-Expertise in Toppositionen gewonnen werden, die auch angesichts der weltweiten Herausforderungen sehr gut in den Aufsichtsrat von Herrenknecht passen.

Mit Dr.-Ing. Bertram Kandziora gestaltet ein global vielschichtig erfahrener und sehr erfolgreicher Spitzenmanager die strategische Unternehmensrichtung als Aufsichtsrat von Herrenknecht mit. Er sorgte für das Familienunternehmen STIHL AG von 2005 bis Januar 2022 als CEO für ein sehr beeindruckendes Unternehmenswachstum sowie enorme Innovationsschübe. Mit dem promovierten Werkstoffwissenschaftler und ehemaligen Vertriebsvorstand der Aktien-Gesellschaft der Dillinger Hüttenwerke (Dillinger) ist ab sofort Dr.-Ing. Günter Luxenburger weiterer Anteilseigner-Vertreter des Aufsichtsrates der Herrenknecht AG. Im Geschäftsjahr 2022 wird der stellvertretende Aufsichtsrats-Chef Günther Oettinger kommissarisch die Aufsichtsratsmeetings anführen.

Der Vorstand der Herrenknecht AG ab dem 01. August 2022:

  • Dr.-Ing. E.h. Martin Herrenknecht (80 Jahre), Vorstandsvorsitzender der Herrenknecht AG seit 1998, Gründer seit 1977
  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Matthias Flora (41 Jahre), Vorstandsmitglied für den Geschäftsbereich Traffic Tunnelling sowie das Geschäftsfeld Group Brands, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Herrenknecht AG seit dem 01. Januar 2022
  • Dipl.-Wi.-Ing. Michael Sprang (44 Jahre), Vorstandsmitglied seit 2014, CFO und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Herrenknecht AG seit 2017
  • Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Schaffhauser (58 Jahre), Vorstandsmitglied seit 2014 mit Verantwortung für den Geschäftsbereich Utility Tunnelling sowie das Geschäftsfeld Exploration seit 2017
  • Dipl.-Ing. (FH) Martin-Devid Herrenknecht (35), Vorstandsmitglied für das Geschäftsfeld Mining ab dem 01. August 2022


Der Aufsichtsrat der Herrenknecht AG ab dem 22. Juli 2022:

  • Günther H. Oettinger (stv. Vorsitzender)
  • Dr.-Ing. Bertram Kandziora
  • Dr.-Ing. Günter Luxenburger
  • Dr. Christian Holzherr
  • Dipl.-Ing. SIA Peter Teuscher
  • Dr. Dipl.-Ing. Karin Bäppler (Arbeitnehmervertreterin)
  • Betriebswirtin (IHK) Eva-Maria Bauer (Arbeitnehmervertreterin)
  • Rainer Hammerschmidt (Arbeitnehmervertreter)
  • Hartmut Kaiser (Arbeitnehmervertreter)
  • Jürgen Roth (Arbeitnehmervertreter)
  • Dirk Wilhelm (Arbeitnehmervertreter)

Quelle: Herrenknecht AG

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.