Menu

Rohstoffe - Treffen von BGR-Vertretern in Berlin mit Delegation aus Québec Featured

Bei einem Treffen im April mit dem Minister für Energie und mineralische Rohstoffe der Provinz Québec (Kanada), Jonatan Julien, haben BGR-Vizepräsident Dr. Volker Steinbach und der stellvertretende Leiter der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) in der BGR, Dr. Sven-Uwe Schulz, über Möglichkeiten bilateraler Kooperationen im Rohstoffbereich gesprochen.

Erörtert wurde eine mögliche Zusammenarbeit mit der kanadischen Provinz auf administrativ-institutioneller Ebene. Direkte Unternehmenskooperationen standen ebenso auf der Agenda des knapp zweistündigen Gesprächs in Berlin, an dem auch Vertreterinnen und Vertreter unternehmensnaher Verbände und Einrichtungen der Provinz Québec teilnahmen.

Québec ist für Deutschland ein interessanter Partner. Die Provinz nimmt mit einem Wert von 8,6 Mrd. CAN$ (2017) Platz drei in der innerkanadischen Rohstoffproduktion ein. Gleichzeitig rangiert Québec auf Position vier der jährlich vom Fraser Institute veröffentlichten Liste der attraktivsten Bergbauregionen der Welt. Bewertet werden in dem Ranking sowohl das Investitionsklima als auch die politische Stabilität. Mit ihren Rohstoffvorkommen und Projekten bietet die Provinz Québec für deutsche Unternehmen vor allem mit Blick auf die Diversifizierung der Bezugsquellen interessante Ansatzpunkte. Dies gilt insbesondere für den Rohstoffbedarf im Zeichen der Energiewende.

Umgekehrt bemüht sich Québec mit verschiedenen Programmen und Instrumenten, zu denen auch spezielle Investitionsfonds gehören, gerade darum, für ausländische Unternehmen noch attraktiver zu werden. Die DERA in der BGR erarbeitet zurzeit eine Neufassung ihrer Studie zu Möglichkeiten und Kooperationspotenzialen für deutsche Unternehmen in Kanada, in der auch diese Aspekte vertieft aufbereitet und vorgestellt werden.

Quelle: BGR

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming