Menu

Start der Tunnelbohrmaschine Flavia im Brenner-Basistunnel

Auf der Baustelle des Brenner-Basistunnels in Mauls, wurde am 16. April 2019 die erste von zwei Tunnelbohrmaschinen (TBM) angedreht, welche die Hauptröhren des Brenner-Basistunnels in Richtung Staatsgrenze vortreiben werden.


Im Beisein von Raffaele Zurlo, Geschäftsführer der BBT SE, von Vertretern der Arbeitsgemeinschaft BTC (Brenner Tunnel Construction), von Ingenieuren, Technikern und Facharbeitern drehte der Bohrkopf der TBM Flavia heute seine erste Runde.

Die 200 m lange und 2.750 t schwere Maschine arbeitet sich mit einer Leistung von 4.200 kW (5.700 PS) in das Innere des Bergs vor. Flavia bricht die Weströhre des Brenner-Basistunnels aus, wobei bereits von den Erkenntnissen aus dem Erkundungsstollen profitiert werden kann. Dieser wird seit Mai 2018 von der TBM Serena vorgetrieben, welche bereits über 4 Tunnelkilometer ausgebrochen hat.

Während Flavia in der Weströhre die ersten Meter zurücklegt, wird in der Oströhre die baugleiche Tunnelbohrmaschine Virginia montiert. Ende Mai wird auch Virginia an den Start gehen.

Quelle: BBT SE

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming