Menu

Solmax Geosynthetics GmbH steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Umweltbewusstsein. Unsere Produkte dichten und dränieren, sie schützen Boden, Wasser und Luft vor Schadstoffen.

Staub-, verschüttungs- und wartungsfreie Lösungen für Seitenabdichtungen für den weltweiten Bergbau

Wirtschaftlich: AirScrape arbeitet nach dem Venturi-Prinzip und ist daher wartungsfrei, staub- und verschüttungsfrei Wirtschaftlich: AirScrape arbeitet nach dem Venturi-Prinzip und ist daher wartungsfrei, staub- und verschüttungsfrei Foto: AirScrape

Unternehmen, zu deren täglichen Betriebsabläufen Gewinnung, Aufbereitung, Brechen und Sieben von Materialien gehören, kennen die Problematik an den Übergabepunkten in den Förderanlagen wie belastende Staubentwicklungen, störende Materialverschüttungen, aufwendige Bandabnutzungen, betriebsbehindernde Wartungsarbeiten und stetige Reinigungsarbeiten. Trotz eingesetzter herkömmlicher Schurrenabdichtungen oder Förderbandabdichtungen. ScrapeTec aus Kamp-Lintfort bietet mit seinen spezifischen Produkten seit gut 8 Jahren wirksame Lösungen für alle diese Probleme. Weltweit sind ScrapeTec Produkte, Abdichtungssysteme wie AirScrape, DustScrape und TailScrape, einzeln oder in Kombination im Einsatz. Zum Beispiel als Seitenabdichtung bzw. Gurtabdichtung. In großen und kleinen Betrieben – in vielen Ländern der Erde. Auch in Chile und Peru.

 

AirScrape®. Staubfrei, weltweit übersetzt.

Mit dem AirScrape ist die ScrapeTec Trading GmbH gestartet. Unternehmensgründer und Entwickler Wilfried Dünnwald hat seine Erfahrungen als Bergbauingenieur in diese Innovation fließen lassen. Sein Ziel bei der Entwicklung dieses Abdichtungssystems war die maximale Staubreduktion an Übergabepunkten bei der Förderung von Schüttgut. Das Prinzip ist einfach und genial. AirScrape, das sind spezielle Seitenabdichtungen an der Übergabevorrichtung, die kontaktfrei über dem Fördergurt schwebend den Luftstrom nutzen, der durch die Gurtbewegung entsteht. Sie werden seitlich mit einem Luftspalt von ca. 1-2 mm zu dem Gurt an der Übergabe montiert. Im AirScrape eingelassene Lamellen sorgen für den sogenannten Venturi-Effekt, der einen Luftsog von außen nach innen erzeugt. Staub oder feines Material können dadurch nicht nach außen gelangen. Diese besondere, staubreduzierende Eigenschaft des AirScrape wird über alle Sprachen hinweg bestens verstanden, wenn man dieses Abdichtungssystem als Gurtabdichtung für Übergaben im Einsatz sieht.

Förderbandabdichtungen für Übergaben weitergedacht

Über die Erfahrung aus dem Einsatz des AirScrape entwickelten sich weitere Produkte im Portfolio der ScrapeTec Trading GmbH. Allesamt Lösungen rund um die Übergabe an Förderanlagen. Zum Beispiel der DustScrape. Vor der eigentlichen Übergabeanlage in Gurtlaufrichtung installiert fängt dieser Staubschutz-Filtertunnel mit seinem robusten Filterstoff groben Staub und Partikel auf und reinigt sich selbst. Der DustScrape überspannt die Breite des Förderbandes in individueller Länge und sorgt an dieser Position für optimale Staubreduktion. Im Heck-Bereich der Übergabe kommt der TailScrape zum Einsatz. Wie der AirScrape arbeitet er kontaktlos, nach dem Venturi-Effekt und lässt sich durch seine Gliederstruktur genau der Muldenform des Gurtes anpassen, als maßgeschneiderte hintere Gurtabdichtung. Im Zusammenspiel sorgen AirScrape, DustScrape und TailScrape in Perfektion für eine vorbildliche Staubreduktion. Hier zeigt sich, dass die ursprüngliche Idee bei der Entwicklung des AirScrape, die maximale Staubreduktion an Übergabepunkten zu erreichen, in den nachfolgenden Produkten innovativ weitergedacht wurde.

International im Einsatz

„Natürlich kann ich keinem Neukunden eine Kosten-Nutzen-Rechnung unserer Kunden präsentieren. Da lässt sich keiner in Bücher schauen. Aber die Rechnung ist doch ganz einfach: man nimmt die Anschaffungskosten für die AirScrape-Ausstattung. Montagekosten fallen nicht an, das lässt sich einfach betriebsintern lösen. Diese Kosten stellt man dann anderen Kosten gegenüber: Wartungsarbeiten, Reinigungsarbeiten, Reparaturkosten und Neuanschaffungskosten für abgenutzte Gurte und Seitenabdichtungen. Mit dem Einsatz unserer Abdichtungslösungen reduzieren sich die Kosten für die genannten Punkte erheblich. Unsere neuen Kunden aus Peru berichten, dass die früher eingesetzten Gurtabdichtungen alle 14 Tage wegen Verschleiß ausgetauscht werden mussten und dadurch jedes Mal 3 Stunden Bandstillstand hervorgerufen haben. Also 26 Wochen mal 3 Stunden im Jahr: 78 Stunden! Und jeder Betrieb weiß, was jede Stunde Stillstand kostet. Laut deren groben Berechnung der Peruaner hat sich der AirScrape schon nach nur einem Monat bezahlt gemacht. Und jetzt ist er schon 17 Monate im Einsatz. Für mich eine einfache und klare Rechnung. “, so Vertriebschef Thorsten Koth. Allein durch die kontaktfreie und damit reibungslose Wirkungsweise der Abdichtungen wie AirScrape und TailSrape wird zudem die kostspielige Neuanschaffung von Gurten durch übliche Dichtungs-Reibungsschäden eingespart. SrapeTec empfiehlt interessierten Kunden, einfach mal die Kosten für ein Geschäftsjahr zu erfassen, die durch Staubbelastungen (auch die Kosten durch krankheitsbedingte Ausfälle), Materialverschüttungen, Reinigung und Austausch von Seitenabdichtungen und Gurten entstehen. Dann hat man eine gute Ausgangsbasis, sich die wirtschaftlichen Vorteile der Abdichtungslösungen von ScrapeTec auszurechnen. „Das ist das beste Argument. Denn Zahlen werden ja bekanntlich über alle Grenzen hinweg verstanden“, weiß Thorsten Koth aus der Praxis.

Quelle: AirScrape

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.