Menu

Steilböschungen und Stützkonstruktionen aus bewehrter Erde mit Geogitter Fortrac T eco noch nachhaltiger

Bewehrte-Erde-Konstruktionen mit Geogitter Fortrac T eco noch nachhaltiger (Bild: HUESKER Synthetic GmbH) Bewehrte-Erde-Konstruktionen mit Geogitter Fortrac T eco noch nachhaltiger (Bild: HUESKER Synthetic GmbH)

•    100 % Recyclinggarn in Originalfaserqualität
•    Ressourcen- und CO2-Einsparungen
•    Wirtschaftlich und nachhaltig

Das langjährig bewährte Geogitter Fortrac T ist ab sofort auch in der ecoLine verfügbar. Der Huesker Gruppe ist es gelungen, das flexible, extrem belastbare Geogitter für die Bewehrung von Erdkonstruktionen aus 100 Prozent recycelten PET-Garnen herzustellen. Zuvor hatte das Unternehmen bereits erfolgreich einen weiteren Produktklassiker, die Asphaltbewehrung HaTelit C eco, ebenfalls aus PET-Recycling-Garnen, in der ecoLine eingeführt.
Die verwendeten Garne der ecoLine sind zu 100 Prozent PET-Recyclingmaterial. Sie leisten durch den Verzicht auf primäre Rohstoffe einen wertvollen Beitrag für nachhaltiges Bauen durch Ressourcenschonung und CO2-Emssionseinsparungen. Die Anforderungen an die Produktqualität und -sicherheit von Fortrac T eco sind hoch. „Unsere Geogitter der ecoLine erfüllen dieselben hohen Qualitätsstandards wie das Ursprungsprodukt aus Originalfasern. Fortrac T eco wird aus hochmodulen Polyestergarnen hergestellt und hält Zugkräften bis 1.600 kN/m stand“, erklärt Sven Schröer, Geschäftsführer für die weltweiten Vertriebs- und Anwendungstechnikaktivitäten der Huesker Gruppe im Bereich Geokunststoffe.
Auch für Fortrac T eco gilt: Die hohe Verbundflexibilität sorgt für optimale Bodenverzahnungseffekte. Die Hochwertigkeit des Geogitters zeigt sich auch in den Kreuzungspunkten. Sie sind frei von Schwachstellen, da es keine produktionsbedingten molekularen Strukturveränderungen gibt.
Fortrac Geogitter werden unter anderem bei der Errichtung von Steilböschungen, Stützkonstruktionen, Erdfallüberbrückungen oder auch zur Bewehrung über vertikalen Traggliedern eingesetzt. Bauweisen mit Geotextilien zeigen in vielen Einsatzbereichen bereits deutliche wirtschaftliche und ökologische Vorteile im Vergleich zu konventionellen Vorgehensweisen. Durch die hohe Bemessungsfestigkeit können niedrigere – und somit günstigere – Festigkeiten gewählt werden. So können beispielsweise bei einer Dammgründung für den Böschungsbau der Erdaushub vermieden und Flächeneinsparungen durch übersteiles Bauen erzielt werden.
Hergestellt werden ecoLine-Geogitter von Huesker am Stammsitz in Gescher/Westf.

Source: HUESKER Synthetic GmbH

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.