Menu

Strabag modernisiert Bahnstrecke im Norden Tschechiens

  • 12 km lange Strecke zwischen Oldřichov u Duchcova–Bílina
  • Gesamtvolumen des Auftrags: CZK 1,91 Mrd. (ca. € 74 Mio.)
  • Bauzeit: ca. 22 Monate


Strabag Rail a.s., eine Tochtergesellschaft des börsenotierten Baukonzerns Strabag SE, hat den Auftrag zur Modernisierung des Bahnstreckenabschnitts Oldřichov u Duchcova–Bílina im Norden Tschechiens erhalten. Im Rahmen des Auftrags mit einem Gesamtwert von CZK 1,91 Mrd. (ca. € 74 Mio.) wird eine Bahnstrecke von ca. 12 km Länge erneuert. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.

Mit dem Bau wurde das Konsortium bestehend aus der Strabag Rail a.s., OHL ŽS, a.s. und Monzas, spol. s r.o. beauftragt. Der Anteil der Konsortialsführerin Strabag Rail a.s. beträgt 73 %.

„Tschechien ist einer unserer Heimatmärkte, in denen wir seit Jahren die Marktführerschaft halten. Wir sind stolz, in diesem Jahr bereits den zweiten Großauftrag zur Modernisierung des tschechischen Bahnnetzes erhalten zu haben“, so Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der Strabag SE.

Durch die Modernisierung sollen die mögliche Höchstgeschwindigkeit und die Sicherheit erhöht werden. So werden Bahnsteige verlegt, Kommunikations- und Sicherheitsanlagen samt den zugehörigen Technologien neu errichtet und es wird für den barrierefreien Zugang zu den modernisierten Haltestellen und Stationen gesorgt.

Quelle: Strabag SE

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming