Menu

Stuttgart 21: Arbeiten für neue Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie vor Abschluss

Rad-und Fußweg am Planetarium erhält vorübergehend eine Schranke

Das Projekt Stuttgart 21 nimmt immer mehr Gestalt an. Die Arbeiten für die neue Stadtbahnhaltestelle am Südende des künftigen Hauptbahnhofs stehen vor dem Abschluss. Bevor der Halt Staatsgalerie als Folgemaßnahme von Stuttgart 21 im September in Betrieb geht, wird die Station mit Aufzügen ausgestattet und erhält weitere Anbauten.

Um diese Arbeiten ausführen zu können, wird am Planetarium, der Schnittstelle von Bahnhofsbaustelle und neuer Stadtbahnhaltestelle, ein Teil der Stuttgart-21-Baustraße benötigt. Vereinzelt müssen deshalb – voraussichtlich von Dienstag, 17. März 2020, an – Großtransporte des Projekts Stuttgart 21 den dort verlaufenden Rad- und Fußweg überqueren. Der Abschnitt bleibt für Radfahrer und Fußgänger jedoch sicher passierbar: Die Bahn installiert zwei Schranken. Fußgänger und Radfahrer aus beiden Richtungen können auf diese Weise kurz angehalten werden, sobald sich ein Sattelzug nähert. Zusätzlich überwachen Sicherungspostern die Sattelzug-Überfahrten. Die Schranken können mehrmals am Tag zum Einsatz kommen. Voraussichtlich von Jahresende an kann der Rad- und Fußweg an dieser Stelle wieder ungehindert genutzt werden. Die Maßnahme ist mit der Verkehrsbehörde der Landeshauptstadt Stuttgart abgestimmt.

Quelle: DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeletet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.