Menu

Solmax Geosynthetics GmbH steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Umweltbewusstsein. Unsere Produkte dichten und dränieren, sie schützen Boden, Wasser und Luft vor Schadstoffen.

STUVA-Expo 2021 – erste Präsenzmesse auf dem Tunnelsektor nach den Lockdownmaßnahmen – mehr als 147 Aussteller bereits angemeldet Featured

Die Anmeldung für die parallel und in unmittelbarer Nähe stattfindende STUVA-Tagung ist bereits in vollem Gange. Die Anmeldung für die parallel und in unmittelbarer Nähe stattfindende STUVA-Tagung ist bereits in vollem Gange. Foto: Stuva

Dank der weit fortgeschrittenen Impfkampagne und der vor uns liegenden umwälzenden Veränderungen kommt die STUVA Expo am 24.+25.11.2021 in Karlsruhe genau zum richtigen Zeitpunkt.

Bereits 4 Wochen nach Start der Vorbereitung zur Fachmesse haben bereits mehr als 147  Aussteller ihre Messeteilnahme verbindlich gebucht.

STUVA-Tagung und STUVA-Expo bieten allen Teilnehmern, Ausstellern und Besuchern die optimale Gelegenheit auf effektive Weise internationale Branchenkontakte zu knüpfen und zu vertiefen. Der Besuch der Fachmesse bleibt auch weiterhin kostenlos. Wir erwarten mehr als 3.000 hochkarätige Fachleute.

Die Anmeldung für die parallel und in unmittelbarer Nähe stattfindende STUVA-Tagung ist bereits in vollem Gange.

Melden Sie sich jetzt im Online-Buchungssystem an und sichern Sie sich den günstigen

Frühbucherpreis bis zum 30.09.2021!


Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über das aktuelle Vortragsprogramm (deutsch und englisch mit Simultanübersetzung). Das detaillierte Programm (inkl. Referenten) finden Sie hier!

Erwartet werden wieder über 3.000 Teilnehmer und Fachbesucher aus mehr als 20 Ländern, die diese herausragende Informations- und Kommunikationplattform nutzen. Die STUVA-Tagung mit begleitender STUVA-Expo ist damit eine der weltweit führenden und größten Veranstaltungen auf dem Tunnelbausektor.

Nutzen Sie die Gelegenheit und seien Sie dabei, beim „Familientreffen der Tunnelbauer“! Detaillierte Informationen finden Sie auf www.stuva-expo.de und www.stuva-tagung.de.

 

Vorträge zum Thema Tunnelbau

INTERNATIONALE GROSSPROJEKT

  • Neubaustrecke Dresden–Prag, Erzgebirgstunnel – Startschuss für ein neues internationales Eisenbahn- Großprojekt
  • Intercity-Project Mossetunnel Norway – Tunnelling Through Quick-clay into Rock: Soil Treatment, Construction Methods, Monitoring Program, Blast-induced Vibrations
  • Das Cross River Rail Projekt in Brisbane, Australien als PPP-Modell: Erfahrungen bei den Vortrieben mit Doppelschilden und Teilschnittmaschinen, Schutz von Umwelt, Bevölkerung und Oberflächenbebauung
  • Brenner Basistunnel: Erfahrungen und Erkenntnisse aus den maschinellen Vortrieben eines grenzüberschreiten- den Großprojektes
  • Ausbau Bahnhof Bern RBS – städtischer Tunnelbau an der Grenze der Machbarkeit: Geringe Überdeckungen, hohe Fundamentlasten, setzungsempfindliche Objekte, Bau unter in Betrieb stehenden Bahnanlagen
  • Tunnel Rastatt: Herausforderung beim Weiterbau und der SanierungEntwicklungen beim unterirdischen Bauen

KAVERNENBAU, SPEZIALTIEFBAU, SONDERLÖSUNGEN

  • Neubau Pumpspeicherwerk Forbach – Verlagerung in eine große Kaverne: 3D-Prognosemodell Geologie, Einfluss der Planungstiefe auf die Akzeptanz, aktueller Stand
  • New Einstein Telescope – A ground-breaking Tunnelling Project: Site Candidates, Feasibility Study, Geological, structural, geotechnical Challenges, Construction Methodologies, Timelines
  • Metro Kairo, Line 3, Station Maspero: Schlitzwandbaugrube mit Grundwasserentspannung unter tiefliegender Gelsohle in unmittelbarer Nähe zum Nil
  • Verbindungsbauwerke am Boßlertunnel: Bemessung, Monitoring über Messtübbinge, Vergleich Prognose mit Messungen
  • Albvorlandtunnel – Entsorgungssicherheit für Ausbruchmaterial mit veränderlichen Deponierungs- eigenschaften: Praktische Erfahrungen, technische und logistische Lösungen
  • Kramertunnel Garmisch-Partenkirchen – konventioneller Tunnelbau in einem Bergsturzbereich mit ober- und untertägiger Bergwasserabsenkung: bis zu 5 bar Wasserdruck, Fortsetzung der Bauarbeiten nach mehrjähriger Zwangspause

MASCHINELLER TUNNELBAU

  • Kohlenmonoxid und Kohlendioxid im maschinellen Tunnelvortrieb: Ursachen, Risiken und Maßnahmen
  • Einsatz der ersten ferngesteuerten Fliegenden TBM- Anfahrt beim Projekt „Deep Tunnel Sewerage System“ in Singapur: Start der TBM aus über 10.000 km Entfernung
  • Automatisierte Identifikation und Längenmessung von Störungszonen mittels TBM-Datenmustern am Beispiel des Vortriebs „Potash“ Nordengland
  • Maschinelle Absenkung sehr tiefer Schächte: Bauverfahren, Fertigteil- oder Ortbetonauskleidung, Arbeitssicherheit
  • Erkenntnisse aus zehn Jahren Verklebungsbewertung mit dem Konuszugversuch: Versuchsdurchführung, Aufbereitung der Proben, maßgebende Bewertungsfaktoren
  • Tunnelplanung der zweiten S-Bahn-Stammstrecke in München, spezielle Herausforderungen im westlichen Abschnitt von der Donnersberger Brücke bis zum Marienhof

BAUGRUNDVEREISUNG

  • Baugrundvereisung Bahnhof Museumsinsel Berlin: Steuerung der Frostkörperdicke und -Temperatur, Minimierung von Hebungen, webbasierte Messwertvisualisierung, Gesamtheitliche thermische Bewertung, Empfehlungen
  • Port Said Tunnel Ägypten – Querschlagvereisung unter ungewöhnlichen Bedingungen: Tiefe Frostkörper- temperatur wegen salzhaltigem Wasser, Grundwasserströmung

KONVENTIONELLER TUNNELBAU, UNTERFAHRUNGEN

  • Tunnel nach Obertürkheim auf der DB-Strecke Stuttgart–Ulm – Unterfahrung der Bruckwiesenbrücke und Sparten mit geringer Überdeckung: Abfangung von Großbohrpfählen, schwere Spießschirmsicherung für Kanäle
  • Anbindung des Flughafens Stuttgart an die Neubaustrecke Stuttgart–Ulm: Unterfahrung der Autobahn A8 und Messegebäude, 3-dimensionale Ausführungsplanung der Station NBS unter Berücksichtigung komplexer baubetrieblicher Prozesse
  • Projekt Västlänken, Bauabschnitt Korsvägen, Göteborg – Sprengvortrieb im Stadtzentrum: Wechselnde Geologie, vorauseilende Injektionen, Target-Price-Contract, partnerschaftliche Zusammenarbeit

SCHWIERIGE UNTERIRDISCHE ANSCHLÜSSE, SICHERE TUNNELABDICHTUNG

  • U3 Nürnberg – Tunnelvortrieb unter dem Main-Donaukanal: Zwei eingleisige Röhren in Spritzbetonbauweise und wasserundurchlässiger Innenschale sowie schwierige Anschlüsse an offene Bahnhofsbaugruben
  • U5 Europaviertel Frankfurt – Bergmännischer Anschluss an den Bestand: partnerschaftliche Lösung unerwarteter Herausforderungen

Blockhinterlegung: Eine wirksame präventive Maßnahme gegen mögliche Beschädigungen der Kunststoffdichtungsbahn?

 

Vorträge zum Thema Tunnelbetrieb/Planung

TUNNELSANIERUNG UND MODERNISIERUNG

  • Erneuerung von Verkehrstunneln unter Betrieb – STUVA-Sachstandsbericht 2021: Innovative Bauverfahren, Baustellenmanagement, Umweltschutz und wirtschaftliche Aspekte
  • Entwicklung eines geopolymerbasierten, zementfreien Spritzbetons für die brandschutztechnische Instandsetzung von Verkehrstunneln
  • Grenzwerte und rechtliche Vorgaben für den Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Gleisbauarbeiten in Tunnelbauwerken: Gefährdungen, Vermeidung, Entstaubung, Praxisbeispiel
  • Kapazitätsengpässe auf Kölner Stadtbahnlinien – Notwendigkeit zur umfassenden Erneuerung von unterirdischen Stadtbahnanlagen
  • Projekt NEU4 – Modernisierung der historischen Linie U4 Wien: Rahmenbedingungen, Ersatzverkehre, Vergabeverfahren, Bauvertrag, Öffentlichkeitsarbeit
  • Nachhaltiger Tunnelbetrieb durch geothermische Bergwassernutzung – Erfahrungen aus Pilotprojekten an den Tunneln Rennsteig und Füssen: Temperierung von Betriebsgebäuden und Portal-Verkehrsflächen

 
GROSSPROJEKTE IN PLANUNG

  • Die neue Fehmarnsundquerung – Ergebnisse der Variantenuntersuchung in der Vorplanung
  • Stadttunnel Freiburg – Planung eines Autobahntunnels mit innerstädtischem Vollanschluss: Zwangspunkte, Betroffenheiten, Bauweisen
  • Der Wilhelmsburgtunnel – ein Straßentunnel in offener Bauweise: Vorstellung des BIM-Modells einer vollständig unterirdischen Anschlussstelle im Rahmen der Entwurfsplanung
  • U5 Ost, Hamburg – Herausforderungen im urbanen Umfeld: Bauweisen, Schnittstellen zu vorhandener Infrastruktur, Bau- und Verkehrslogistik
  • Straßentunnel Oberburg, Kanton Bern – Hydroschild und Gefrierverfahren im überbauten Gebiet bei geringer Überdeckung: Sicherungsmaßnahmen, Erstellung von Nischen, Zielbaugrube, BIM-Anwendung
  • Köhlbrandtunnel, strategische und bautechnische Herausforderungen eines Megaprojekts im Zentrum des Hamburger Hafens

STRASSENTUNNELBETRIE

  • Brandschutz in unterirdischen Verkehrsanlagen bei zunehmender E-Mobilität – Erkenntnisse aus Brandversuchen: Batteriebrände, Schadstofffreisetzung, Löschmittel
  • Mobilität 4.0 – Chancen und Risiken für einen sicheren Straßentunnelbetrieb durch Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur
  • Luftfilterung im Tunnel Central-Wan Chai Bypass, Hong Kong – Effizienztests, Erfahrungen nach zwei Jahren Betrieb
  • Erstellung eines Betriebs- und Sicherheitskonzepts für eine aus neun Tunneln bestehende Straßentunnelkette
  • Ausfallsicherheit sicherheitstechnischer Anlagen in Straßentunneln
  • Temporärer Gegenverkehr in Straßentunneln mit Richtungsbetrieb: Anforderungen, Risikobeurteilung und Lösungsansätze

BIM-ANWENDUNGEN

  • Qualitätssicherung/Kollisionsprüfung mit der BIM-Methodik bei der Planung der 2. S-Bahn-Stammstrecke München am Beispiel der Station Marienhof
  • BIM in der Bauausführung – Projektcontrolling für Ausbruch und Sicherung im konventionellen Tunnelvortrieb: Das Pilotprojekt "Tunnel Bertoldshofen" mit Soll-/Ist-Vergleich
  • BIM-Methode für die Technische Ausrüstung – Hindernisse und Möglichkeiten für eine Integration in das digitale Planen
  • Modellbasierte Planung bis hin zum Tunnelbetrieb – modellbasierter Ansatz und Visualisierung über alle Phasen der Planung, der Ausführung und des Betriebs
  • BIM für den Betrieb und die Erhaltung von Straßentunneln – Modellansätze für eine technisch und administrativ optimierte Betriebsphase


BAHN(TUNNEL)BETRIEB

  • Bahntechnische Einbauten in schnellbefahrenen Tunneln der ÖBB – Realitätsnahe Belastungsansätze in Theorie und Praxis, Laborversuche und in-situ-Messungen
  • Straßenbahnen im urbanen Raum – Maßnahmen zur Minderung von Schallemissionen: wirtschaftliche Einschätzung, Anreize zur Implementierung, Monitoring
  • Steigerung der Resilienz unterirdischer ÖPNV- Systeme – Neue Maßnahmen und Erkenntnisse aus einer Großübung in der Lyoner U-Bahn
  • Lebenszyklusbetrachtungen zur optimalen freien Querschnittsfläche und Gestaltung von Bahntunneln

Quelle: Stuva

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.