Menu

Strabag SE passt Ausblick 2018 nach oben an

  • Leistung in den ersten neun Monaten 2018 um 12 % gestiegen
  • Auftragsbestand (+13 %) weiterhin über € 18 Mrd
  • Hohe zweistellige Zuwächse beim Ergebnis: EBIT +75 % auf € 299 Mio.; bereinigt um einen nicht-operativen Einmaleffekt aus der Aufwertung einer Beteiligung +43 % auf € 244 Mio.
  • Ausblick 2018 angepasst: Leistung sollte spürbar über € 15 Mrd. zu liegen kommen, EBIT-Marge von zumindest 3,3 % angestrebt
Read more...

SMT Scharf AG wächst durch starkes Neuanlagengeschäft

Die SMT Scharf AG verzeichnete im dritten Quartal 2018 eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres steigerte das Unternehmen den Konzernumsatz um 33,8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 47,1 Mio. EUR (9M / 2017: 35,2 Mio. Euro). Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) erreichte im gleichen Zeitraum 3,6 Mio. Euro (9M / 2017: 3,9 Mio. EUR) und lag damit leicht unter Vorjahr. Angesichts des im Vergleich zum Vorjahr höheren Auftragsbestands von 17,0 Mio. EUR zum 30. September 2018 blickt das Unternehmen optimistisch auf das Schlussquartal 2018.

Read more...

Bergbaumaschinenhersteller haben die Wende geschafft

 

Wie der Vorsitzende des Fachverbands Mining im VDMA, Dr. Michael Schulte Strathaus, mitteilte, rechnen die Bergbaumaschinenhersteller auf Basis der Zahlen für die ersten 9 Monate damit, ihren Vorjahresumsatz von 2,95 Milliarden Euro zumindest halten zu können. Im Ausland werden die Erlöse voraussichtlich um 1 Prozent auf 2,84 Milliarden Euro steigen. Für das Inland wird ein Rückgang um 15 Prozent auf 110 Millionen Euro prognostiziert.

Read more...

SMT Scharf veröffentlicht Zahlen für erstes Halbjahr 2017

Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986) hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert. Dabei konnte das Unternehmen sowohl im Service-, als auch im Neuanlagengeschäft ein merkliches Wachstum erzielen. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) zeigte sich hingegen beeinflusst durch ein von starkem Preis- und Wettbewerbsdruck gekennzeichnetes Marktumfeld.

Read more...

SMT Scharf erlebt fortgesetzte Belebung der Auftrags- und Geschäftsentwicklung

Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986) ist erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet. Auf Basis eines dynamisch wachsenden Auftragseingangs in den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres 2017 erreichte der Auftragsbestand per Ende März 15,5 Mio. Euro. Er lag damit über dreimal so hoch wie am Stichtag des Vorjahres (31. März 2016: 5,1 Mio. Euro). Der Umsatz lag mit 10,6 Mio. EUR nahezu auf dem Niveau des entsprechenden Vorjahresquartals (Q1/2016: 11,4 Mio. EUR), das durch Sondereffekte positiv beeinflusst gewesen war.

Read more...

Herrenknecht gut unterwegs

  • Geschäftsjahr 2016: neuer historischer Rekord beim Auftragseingang
  • Jahresbeginn 2017: Generationenübergang im Vorstand vollzogen
  • Jahresausblick 2017: vielversprechende Großprojekte im Visier
Read more...

Peri startet mit Produktinnovation und erweiterter Produktionskapazität ins neue Jahr

Peri blickt zufrieden auf den Verlauf des Jahres 2016 zurück und positiv in die zukünftige Geschäftsentwicklung. Besondere Highlights des Jahres waren die Weltleitmesse bauma mit den neuesten Innovationen aus Weißenhorn sowie der Kauf eines Areals in Günzburg, auf dem derzeit das Leitwerk für die Peri Up Gerüsttechnik entsteht. Peri hat damit Impulse gesetzt und die Weichen für die Zukunft gestellt.

Read more...

SMT Scharf steigert Ertragskraft bei rückläufigem Umsatz

Die SMT Scharf AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ihr operatives Ergebnis deutlich verbessert. Die zu Jahresanfang rückläufige Umsatzentwicklung hat sich im 3. Quartal stabilisiert. Hierzu hat ein robustes Servicegeschäft beigetragen, das die Rückgänge im Neuanlagengeschäft abfangen konnte.

Read more...

SMT Scharf erhält Großaufträge aus Kernmärkten im untertägigen Steinkohlebergbau

Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986) hat um den Jahreswechsel 2015 drei Aufträge mit einem Gesamtvolumen von über 5 Mio. EUR erhalten.

Der Vorstandsvorsitzende, Hans Joachim Theiß, erläutert die Bedeutung der Aufträge für das Unternehmen: "Wir freuen uns, dass wir Bestellungen über Bahnsysteme aus den wichtigsten Kernmärkten erhalten haben. Mit einem Volumen von insgesamt über 5 Mio. EUR stärken uns diese Auftragseingänge zum Jahresbeginn den Rücken."

Die Bestellungen sind im Jahresverlauf 2016 umzusetzen. Bei den bestellten Produkten handelt es sich um Einschienenhängebahnen und Schienenflurbahnen, die von den Kunden im untertägigen Steinkohlebergbau eingesetzt werden.

"Wir sehen das Bestellverhalten unserer Kunden als gutes Marktsignal und hoffen auf eine weitere Stabilisierung des Marktumfelds. Unser strategischer Fokus auf Kundennutzen und auf beratungsorientierten Vertrieb vor Ort wird auch 2016 von zentraler Bedeutung sein", so Theiß weiter im Namen des dreiköpfigen Vorstandsteams, zu dem außer ihm noch Wolfgang Embert (Technik) und seit Jahresbeginn Rolf Ferdinand Oberhaus (Vertrieb und Service) gehören.
 
In der Rolle als Vertriebsvorstand folgt Oberhaus auf das langjährige Vorstandsmitglied Heinrich Schulze-Buxloh, der im Dezember 2015 aus Altersgründen ausschied. Oberhaus verfügt über langjährige Erfahrung in der Geschäftsführung international tätiger deutscher Industriekonzerne und ein weitreichendes Netzwerk in den Hauptabsatzmärkten der SMT Scharf AG.

Quelle: SMT Scharf AG

Read more...

Porr erhält neue Tiefbau-Aufträge für Straßen, Tunnel und Infrastruktur in Österreich

Die vier jüngsten Tiefbau-Aufträge für die Porr beweisen abermals, dass die Kompetenzen des Konzerns nicht nur international, sondern auch im Heimmarkt Österreich geschätzt werden. Das – an der Auftragssumme gemessen – bedeutendste Vorhaben ist die Verlängerung der Autobahn A5, gleichzeitig das aktuell größte Infrastrukturprojekt der Asfinag. Eine Arbeitsgemeinschaft (ARGE) erhielt hier den Zuschlag für das Baulos 3 der A5 Nord/Weinviertel Autobahn. Dieses Baulos umfasst die Herstellung von rund 10 km Autobahn zwischen den Anschlussstellen Schrick und Wilfersdorf Nord sowie eines Verkehrskontrollplatzes. Die Auftragssumme beläuft sich auf rund EUR 66,4 Mio., die Bauzeit wird drei Jahre betragen.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming