Menu

Solmax Geosynthetics GmbH steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Umweltbewusstsein. Unsere Produkte dichten und dränieren, sie schützen Boden, Wasser und Luft vor Schadstoffen.

Langenfelder Brücke im Zuge der A7 auf acht Spuren erweitert

Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat den Neubau der Langenfelder Brücke im Zuge der A 7 eingeweiht. Die Brücke zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Stellingen wurde auf acht Spuren erweitert, sie stellt damit eine weitere wichtige Etappe beim Ausbau der Autobahn dar. Das BMVI hat rund 110 Millionen Euro in das Bauwerk investiert.

Scheuer: „Die Langenfelder Brücke ist ein Schlüsselprojekt für den Ausbau der A 7. Mit diesem Projekt bringen wir den achtspurigen Ausbau der Autobahn ein entscheidendes Stück voran. Unser Ziel ist es, die A 7 als eine der wichtigsten Verkehrsadern im Fernstraßennetz Nordeuropas zu stärken - und natürlich auch Hamburg als lebenswerte Metropole, Hafenstadt und Logistikzentrum. Sobald die A 7 komplett ausgebaut ist, kommen Pendler und Waren noch schneller ans Ziel. Gleichzeitig wird der Lärmschutz verbessert, die Lebensqualität steigt enorm. Klar ist: Der Kraftstoff für Wirtschaft und Wohlstand sind Mobilität und Infrastruktur."

Die A 7 wird zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Othmarschen und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest achtspurig ausgebaut. Die Langenfelder Brücke bei Stellingen ist ein Teilstück dieses Vorhabens. Das Verkehrsaufkommen ist mit rund 150.000 Fahrzeugen pro Tag außerordentlich hoch. Die Brücke überspannt auf einer Länge von 400 Metern Anlagen der Deutschen Bahn AG. In vierjähriger Bauzeit ist sie unter laufendem Verkehr erneuert worden.

Die Brücke ist Teil eines bundesweit einzigartigen Konzepts für Verkehr, Lärmschutz und Stadtentwicklung. So wurden beidseitig Lärmschutzwände errichtet. Zudem entstehen im weiteren Streckenverlauf der A 7 drei Lärmschutztunnel: in Schnelsen, Stellingen und Altona. Die Kosten werden zum Teil von der Hansestadt Hamburg mitgetragen. Die Langenfelder Brücke wird auf allen acht Spuren genutzt, sobald der im Bau befindliche Tunnel Stellingen fertiggestellt ist.

Quelle: BMVI

Read more...

ÖPP-Projekt "Ausbau A 7" gestartet

Mit dem Start des Projekts "Ausbau der A 7" zwischen Hamburg und dem Autobahndreieck Bordesholm nördlich von Neumünster am 1. September rücken auch die ersten bauvorbereitenden Maßnahmen näher. Gemeinsam haben Bundesverkehrsminister Dobrindt, Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Meyer, Hamburgs Verkehrssenator Horch und Hochtief-Vorstandsmitglied Graf von Matuschka auf den Beginn der Bauarbeiten eingestimmt und die Ausbauphasen zur A 7 dargestellt. Noch in 2014 sollen erste bauvorbereitende Maßnahmen erfolgen. Anfang 2015 wird damit begonnen, die heute wichtigste Straßenverbindung nach Schleswig-Holstein und Skandinavien deutlich zu verbreitern. Das Public-Private-Partnership-Projekt wird durch das Konsortium Via Solutions Nord, bestehend aus Hochtief PPP Solutions, Kemna Bau und dem institutionellen Investor Dutch Infrastructure Fund (DIF) realisiert.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.