Menu

Rohstoffe - Treffen von BGR-Vertretern in Berlin mit Delegation aus Québec

Bei einem Treffen im April mit dem Minister für Energie und mineralische Rohstoffe der Provinz Québec (Kanada), Jonatan Julien, haben BGR-Vizepräsident Dr. Volker Steinbach und der stellvertretende Leiter der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) in der BGR, Dr. Sven-Uwe Schulz, über Möglichkeiten bilateraler Kooperationen im Rohstoffbereich gesprochen.

Erörtert wurde eine mögliche Zusammenarbeit mit der kanadischen Provinz auf administrativ-institutioneller Ebene. Direkte Unternehmenskooperationen standen ebenso auf der Agenda des knapp zweistündigen Gesprächs in Berlin, an dem auch Vertreterinnen und Vertreter unternehmensnaher Verbände und Einrichtungen der Provinz Québec teilnahmen.

Québec ist für Deutschland ein interessanter Partner. Die Provinz nimmt mit einem Wert von 8,6 Mrd. CAN$ (2017) Platz drei in der innerkanadischen Rohstoffproduktion ein. Gleichzeitig rangiert Québec auf Position vier der jährlich vom Fraser Institute veröffentlichten Liste der attraktivsten Bergbauregionen der Welt. Bewertet werden in dem Ranking sowohl das Investitionsklima als auch die politische Stabilität. Mit ihren Rohstoffvorkommen und Projekten bietet die Provinz Québec für deutsche Unternehmen vor allem mit Blick auf die Diversifizierung der Bezugsquellen interessante Ansatzpunkte. Dies gilt insbesondere für den Rohstoffbedarf im Zeichen der Energiewende.

Umgekehrt bemüht sich Québec mit verschiedenen Programmen und Instrumenten, zu denen auch spezielle Investitionsfonds gehören, gerade darum, für ausländische Unternehmen noch attraktiver zu werden. Die DERA in der BGR erarbeitet zurzeit eine Neufassung ihrer Studie zu Möglichkeiten und Kooperationspotenzialen für deutsche Unternehmen in Kanada, in der auch diese Aspekte vertieft aufbereitet und vorgestellt werden.

Quelle: BGR

Read more...

DERA-Industrieworkshop: Weiterhin hohe Marktrisiken bei der Versorgung mit Kobalt – einem Schlüsselrohstoff für die Elektromobilität

Als wichtiger Bestandteil leistungsfähiger und sicherer Energiespeicher stehen die Batterierohstoffe Kobalt, Lithium, Nickel und Graphit derzeit besonders im Fokus. Insbesondere aufgrund der wachsenden Bedeutung der Elektromobilität wird die Nachfrage nach diesen Batterierohstoffen in den kommenden Jahren stark zunehmen. Um zukünftige Preis- und Lieferrisiken bei der Versorgung mit dem Metall Kobalt besser zu identifizieren, führte die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zu diesem Thema gemeinsam mit mehr als 100 Vertretern aus Industrie, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft einen Industrieworkshop durch.

Read more...

DERA: Weltweit wachsender Bedarf an mineralischen Industrierohstoffen und Hochtechnologiemetallen

In den vergangenen Jahren führte die Umsetzung materialeinsparender Prozesse, Materialsubstitution und Recycling zu einem verringerten Wachstum der Primärproduktion bei einigen Rohstoffen, beispielsweise Seltenen Erden und Tantal. Aufgrund steigender Lebensstandards vor allem in Schwellenländern und durch den Ausbau von Schlüssel- und Zukunftstechnologien wächst der globale Bedarf bei den meisten Rohstoffen allerdings stetig weiter.

Read more...

Brasilianischer Bergbau bietet vielfältige Chancen für deutsche Zuliefer- und Dienstleisterindustrie

  • AHK São Paulo veranstaltet erste Deutsch-Brasilianische Bergbaukonferenz
  • VDMA-Präsident Dr. Festge: Brasilien muss Ausbildung von Fachkräften verbessern

Der Bergbau in Brasilien ist nicht nur ein wichtiger Rohstofflieferant für die deutsche Industrie, er bietet Unternehmen aus Deutschland auch Chancen für Investitionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies gilt nicht nur für die Zusammenarbeit in Großprojekten, sondern auch für Projekte mit kleineren, aufstrebenden brasilianischen Bergbauunternehmen.

Read more...

Erstmals Deutscher Gemeinschaftsstand auf PDAC 2016 in Toronto

Die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) wird im Rahmen eines deutschen Pavillons an der Prospectors & Developers Association of Canada (PDAC) in Toronto teilnehmen. Der deutsche Gemeinschaftsstand wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und bietet 16 deutschen Unternehmen und Institutionen eine Plattform, um sich auf der weltweit größten Bergbau- und Explorationsmesse zu präsentieren.

Read more...

DERA-Studie zur Rohstoffrisikobewertung: Preise für Platingruppenmetalle seit Anfang 2015 auf Talfahrt

Die Preise für Platingruppenmetalle sind deutlich zurückgegangen. In den ersten 8 Monaten des Jahres 2015 gaben die Preise für Platin (-19 %), Palladium (-26 %) und Rhodium (-29 %) nochmals deutlich nach. Dies erhöht nach Ansicht der Deutschen Rohstoffagentur in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) den ohnehin hohen Kostendruck auf die Bergbauunternehmen im wichtigsten Förderland für Platingruppenmetalle, Südafrika, weiter und könnte die weltweite Angebotssituation verschärfen.

Read more...

Neue DERA-Studie: Mittelfristig weiterhin Defizite am Zinkmarkt möglich

Trotz neuer Bergbauprojekte weltweit können kurz- bis mittelfristig Defizite am Zinkmarkt auftreten. Der Grund: Nicht alle zusätzlichen Kapazitäten werden voraussichtlich rechtzeitig den Markt erreichen, um Bergwerksschließungen aufzufangen und gleichzeitig eine starke Nachfrage abzudecken. Die Versorgungslage bei Zink ist aufgrund der zahlreichen neuen Projekte langfristig jedoch unkritisch.

Read more...

Neue DERA-Rohstoffliste: Weltweit hohe Angebotskonzentration bei Produktion und Handel von mineralischen Rohstoffen

Die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hat heute die neue DERA-Rohstoffliste zur globalen Angebotskonzentration veröffentlicht. Rund ein Drittel der knapp 300 untersuchten mineralischen Rohstoffe und Handelsprodukte weisen diesbezüglich erhöhte Preis- und Lieferrisiken auf. Zu ihnen gehören Stahlveredler wie Niob, Vanadium und Wolfram, aber auch...

Read more...

DERA: Zink langfristig verfügbar

Der Rohstoff Zink ist – trotz leichter Defizite im Markt – langfristig verfügbar. Dies ist das Ergebnis eines Workshops der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR). Mehr als 40 Vertreter und Vertreterinnen aus Unternehmen, Branchenverbänden und wissenschaftlichen Institutionen diskutierten auf der Veranstaltung die zukünftige Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit des Rohstoffs Zink. Zink ist ein wichtiges Metall für den Korrosionsschutz, beispielsweise im Automobilbau oder der Bauindustrie.

Read more...

Explorationsförderprogramm der Bundesregierung: Neue Ausschreibungsrunde startet

Die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) nimmt vom 5. Januar 2015 bis 15. März 2015 neue Förderanträge zum Explorationsförderprogramm zur Prüfung und Bewertung entgegen. Das Programm wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2013 im Rahmen der Rohstoffstrategie der Bundesregierung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) neu aufgelegt.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming