Menu

Solmax Geosynthetics GmbH steht für Qualität, Zuverlässigkeit und Umweltbewusstsein. Unsere Produkte dichten und dränieren, sie schützen Boden, Wasser und Luft vor Schadstoffen.

Pfahlbautenschutz im Schweizer Bielersee

Im Bielersee, genauer vor Sutz-Lattrigen, liegt ein archäologisches Kleinod: Eine Pfahlbauten-Fundstelle aus der Jungsteinzeit, welche seit 2011 unter dem Schutz der UNESCO steht. Allerdings droht den Überresten der ca. 4.750 Jahre alten Siedlung Gefahr durch die Erosion des Seegrunds.

Read more...

Mehr Raum für Schweizer Fließgewässer

Seit 2011 müssen die Fließgewässer in der Schweiz naturnaher gestaltet werden, so verlangt es das Gewässerschutzgesetz. In den kommenden Jahrzehnten werden 4000 von total 15.000 km verbauter Flüsse und Bäche revitalisiert. Marti ist aktuell in zwei Projekte an der Thielle und an der Emme involviert. Sowohl für den Kanton Solothurn als auch den Kanton Waadt sind es die größten je umgesetzten Revitalisierungen.

Read more...

Teamwork am Tunnel des Nations in Genf

In Genf zwischen dem Uno Gebäude und Flughafen Cointrin baut das Groupement Marti Nations den Tunnel des Nations. Der Vortrieb hat begonnen, parallel dazu senkt die Solothurner Alwatec das Grundwasser ab. Am Südportal erstellt Marti Bern Spundwände, Marti Constructions arbeitet an den Portalen auf der Nordseite.

Read more...

Herrenknecht TBM constructs large Road Tunnel in Switzerland

 

The shell of the Belchen rehabilitation tunnel has been completed. Tunnelling ended successfully in Eptingen in the Swiss canton of Basel-Country on June 21, 2017, three months ahead of schedule.

The tunnel boring machine (TBM) (diameter 13.91 m) designed and manufactured specifically for this purpose at the Herrenknecht plant in Schwanau, Germany, excavated 3.2 km of tunnel through complex geology in only 16 months. The new structure is the prerequisite for rapid and economic rehabilitation of the two existing parallel road tunnel tubes.

Read more...

Durchbruch Sanierungstunnel Belchen in der Schweiz

Mit der grössten je in der Schweiz eingesetzten Tunnelbohrmaschine, mit einem Bohrkopfdurchmesser von 13,97 m, erfolgte nach 72 Wochen Vortrieb am Mittwoch den 21. Juni, um 14.43 Uhr, der Durchstich der 3.200 m lan­gen Tunnelröhre auf der Portalseite Eptingen auf Baselbieter Boden. Trotz einiger geologischer Hürden konnte der Vortrieb über drei Monate früher als vorgesehen abgeschlossen werden.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.