Menu

JD Neuhaus

MAN Energy Solutions: Zukunftsprogramm leitet Abbau von knapp 4.000 Arbeitsplätzen ein

Der Vorstand von MAN Energy Solutions leitet ein umfassendes Programm zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens ein. Deutliche Kostensenkungen und Restrukturierungen sind die notwendigen nächsten Schritte auf dem Wege der Transformation zu einem Lösungsanbieter für zukunftsfähige Energieversorgung. Darüber hinaus bereitet sich das Unternehmen auf eine längere Zeit stagnierender Umsätze infolge der Covid-19 Pandemie vor.

Read more...

Erstes Halbjahr 2019: Ergebnis der Implenia Gruppe bestätigt Erwartungen

  • Implenia erzielt im ersten Halbjahr 2019 ein EBITDA von CHF 72,9 Mio.
  • Implenia bestätigt die Gewinnerwartung für das Übergangsjahr 2019 sowie die mittelfristige EBITDA-Zielmarge
  • Alle Divisionen tragen zum positiven Ergebnis bei, insbesondere die Entwicklung und der Hochbau erzielten sehr gute Resultate
  • Die initiierten Korrekturmassnahmen wirken; Tiefbau und Spezialitäten sind trotz guter unterliegender Performance erwartungsgemäss noch negativ beeinflusst
  • Die neue Organisation greift und ermöglicht – durch klare Rollen und Verantwortlichkeiten – eine rasche Umsetzung der strategischen Initiativen
Read more...

Rema Tip Top bündelt weltweites Fördergurtgeschäft unter einem Dach

Am 1. April 2018 ist bei Rema Tip Top der Startschuss für die neue Business Unit „Belting“ gefallen. Durch den Zusammenschluss seiner globalen Fördergurt-Ressourcen stärkt der weltweit tätige Systemanbieter von Dienstleistungen und Produkten im Bereich Förder- und Aufbereitungstechnik seine Präsenz auf dem weltweiten Fördergurt-Markt.

Read more...

K+S: Umsatz und Ergebnis im 3. Quartal 2017 erneut gestiegen

  •  Umsatz: +6 % auf 727 Mio. €; EBIT I: 12 Mio. € (Q3/16: -31 Mio. €)
  •  Operatives Ergebnis EBITDA kräftig gestiegen (+37 %)
  •  Höhere Produktverfügbarkeit am Werk Werra
  •  Erste Kundenbelieferungen aus Werk Bethune (Kanada) erfolgt
  •  Genehmigung zum vorzeitigen Beginn der Haldenerweiterung am Standort Hattorf erhalten
  •  Vergleichsverhandlungen mit Gemeinde Gerstungen und BUND
  •  Ausblick für 2017 bestätigt: EBIT I zwischen 260 und 360 Mio. €
  •  Vollproduktion am Werk Werra für den Rest des Jahres erwartet
  •  Unternehmensstrategie „Shaping 2030“: Umsetzung gestartet
Read more...

Neuer CEO bei Bartec

Die Bartec Gruppe, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich der industriellen Sicherheitstechnik, hat Dr. Thomas Lützenrath zum neuen CEO der Gruppe berufen.

Read more...

Führungsteams bei EON und Uniper komplett

EON-Aufsichtsrat ernannte Aufsichtsratsvorsitzenden für Uniper und stimmte Bestellung weiterer Vorstandsmitglieder für beide Unternehmen zu:

  • Bernhard Reutersberg zum Aufsichtsratsvorsitzenden von Uniper ernannt
  • Karsten Wildberger neuer Chief Markets Officer bei EON
  • Keith Martin neuer Chief Commercial Officer bei Uniper
  • Klaus Schäfer scheidet bei EON aus und wird CEO von Uniper
  • Operative Trennung von EON und Uniper wie geplant zum 1. Januar 2016
  • EON-CEO Johannes Teyssen: Klare Trennung in zwei unabhängige Unternehmen schafft beste Perspektiven
Read more...

Bilfinger stellt neue Konzernstrategie vor und bestätigt Prognose für 2015

  • Industrial und Building and Facility werden innerhalb von Bilfinger als eigenständige Segmente geführt
  • Fokus auf klar definierte Services, Branchen und Märkte
  • Leistungsvolumen von rund 1 Mrd. € zählt künftig nicht mehr zum Kerngeschäft
  • Prognose 2015 bekräftigt: Leistung auf Vorjahresniveau, bereinigtes EBITA zwischen 150 und 170 Mio. €
  • Vorstandsvorsitzender Per H. Utnegaard: „Wir haben unser Kerngeschäft neu definiert und setzen auf die beiden eigenständigen Säulen Industrial und Building and Facility. Damit konzentrieren wir uns auf die Stärken von Bilfinger, reduzieren die Komplexität und bringen das Unternehmen zurück auf einen profitablen Wachstumskurs.“
Read more...

SMT Scharf verbessert operatives Ergebnis bei stabilem Umsatz im ersten Quartal 2015

  • Konzernumsatz von 9,5 Mio. EUR stabil auf Vorjahresniveau (Q1/2014: 9,6 Mio. EUR), guter Umsatzbeitrag aus chinesischem Neuanlagengeschäft von 18,6 %
  • EBIT auch wegen Währungsgewinnen auf 1,9 Mio. EUR gestiegen (Q1/2014: 0,1 Mio. EUR)
  • Erste Kosteneinsparungen aus KVI („Kosten, Vertrieb, Innovation“)-Programm spürbar, weitere im Jahresverlauf erwartet
  • Prognose für 2015 bekräftigt: Umsatz 45 Mio. EUR, Ergebnis 2 bis 3 Mio. EUR
Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.