Menu

JD Neuhaus

Evonik und Siemens nutzen Kohlendioxid und Wasserstoff als Rohstoffe

Evonik und Siemens Energy haben gestern eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Versuchsanlage in Betrieb genommen, die Kohlendioxid und Wasser zur Herstellung von Chemikalien nutzt.

  • Evonik und Siemens Energy nehmen Versuchsanlage in Betrieb
  • Künstliche Photosynthese schließt Kohlendioxid-Kreislauf
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die verschiedenen Projektstufen mit mehr als 6 Mio. €

Evonik und Siemens Energy haben gestern eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Versuchsanlage in Betrieb genommen, die Kohlendioxid und Wasser zur Herstellung von Chemikalien nutzt. Die notwendige Energie liefert Strom aus erneuerbaren Quellen. Die Versuchsanlage steht in Marl im nördlichen Ruhrgebiet und soll mit ihrer innovativen Technologie der künstlichen Photosynthese zum Gelingen der Energiewende beitragen. Sie ist wesentlicher Teil der Forschungsprojekte Rheticus I und II, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit insgesamt 6,3 Millionen Euro gefördert werden.

Read more...

Flender to expand in Western Australia with a new purpose-built Facility

Flender, a leading global supplier of mechanical drives and a subsidiary of technology giant Siemens has announced plans for a expansion into Western Australia with a new state-of-the-art facility in Tonkin Highway Industrial Estate in Bayswater. The move comes as Flender continues to grow in the region and looks to expand its operations in Western Australia to meet increasing customer demand, especially in wind energy and mining sectors.

Read more...

Flender investiert in neue Produktionsstätte in Westaustralien

Flender, ein weltweit führender Anbieter mechanischen Antriebe und Tochtergesellschaft des Technologiekonzerns Siemens, hat den Bau einer neuen hochmodernen Produktionsstätte im Tonkin Highway Industrial Estate in Bayswater in Westaustralien angekündigt. Dieser Schritt erfolgt vor dem Hintergrund, dass Flender in der Region weiter wächst und seine Aktivitäten in Westaustralien ausweiten will. So soll der steigenden Kundennachfrage, insbesondere im Windenergie- und Bergbausektor, Rechnung getragen werden.

Read more...

Continental signs a Cooperation Agreement with Siemens and ThyssenKrupp

  • Cooperation provides for the development and marketing of steep-angle conveying systems in opencast mining
  • Increase in the possible angle of inclination up to 50 degrees
  • High nominal belt breaking strengths for steep conveying angles, great conveying heights, and mass flows
  • Exploitation of new market segments possible

ContiTech_Agreement ContiTech-Siemens-ThyssenKrupp

ContiTech signs a cooperation agreement with Siemens and ThyssenKrupp for the development and marketing of the Chevron Megapipe tubular belt conveying system. F.l.t.r.: Hans-Jürgen Duensing and Dr. Michael Hofmann (ContiTech), Dr. Franz-Maria Wolpers (ThyssenKrupp), Cornelis Rahner and Norbert Becker (Siemens), Detlev Schröder (ThyssenKrupp).
Photo: ContiTech
Read more...

Siemens übergibt mit HelWin1 die zweite Nordsee-Netzanbindung an Tennet

Siemens hat mit HelWin1 in schneller Folge die zweite Nordsee-Netzanbindung an den Auftraggeber Tennet übergeben. Der deutsch-niederländische Übertragungsnetzbetreiber hat somit den kommerziellen Betrieb der Netzanbindung aufgenommen. Die Offshore-Plattform der HelWin1-Verbindung liegt etwa 85 Kilometer von der Küste – nordwestlich der namensgebenden Insel Helgoland. Insgesamt können mit diesem Netzanschluss bis zu 576 Megawatt (MW) an Ökostrom übertragen werden, was zur Versorgung von mehr als 700.000 deutschen Haushalten ausreicht. Angeschlossen sind die Windparks Nordsee Ost sowie Meerwind Süd/Ost. Derzeit sind Windturbinen mit insgesamt rund 260 MW Leistung angeschlossen; praktisch täglich werden weitere Anlagen zugeschaltet. Der Windpark Meerwind Süd/Ost besteht aus 80 Siemens-Windturbinen der 3,6-Megawatt-Klasse.

Read more...

Siemens Schweiz AG ist neuer Partner von Fogtec

Fogtec hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Siemens Schweiz AG geschlossen. Das erste gemeinsame Projekt beider Unternehmen ist die Lieferung sicherheitskritischer Systeme an das im Bau befindliche Pumpspeicherwerk Linth-Limmern („Linthal 2015“). Fogtec ist für die Hochdruckwassernebel-Anlagen zum Schutz der Transformatoren und unterirdischen Standseilbahnen verantwortlich.

Read more...

Bechtel to design and build a combined-cycle Power Plant in Virginia

Bechtel announced today that the company is part of a consortium awarded the engineering, procurement, and construction contract to build a natural gas-fueled, combined-cycle power plant in Loudoun County, Virginia. The Stonewall Energy Project, a 778-megawatt facility with advanced emissions-control technology, will be one of the cleanest and most efficient plants in the nation. This will be the fourth power plant the Bechtel-Siemens consortium has built for Panda Power Funds.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.