Menu

TU Bergakademie Freiberg beteiligt sich am Cluster Batterierecycling

Im Rahmen der „Forschungsfabrik Batterie“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit insgesamt 100 Millionen Euro vier Batterie-Kompetenzcluster. Die TU Bergakademie Freiberg ist mit drei Forschungsprojekten beteiligt und untersucht, gemeinsam mit Partnern, neue Wege zur Wiederverwertung von Wertmetallen aus verschiedenen Batterietypen.

Read more...

Achtung - Verschiebung der Veranstaltung FreiBERGbau 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir als Organisatoren des diesjährigen „Symposiums FreiBERGbau – Stäube und Staubbekämpfung“ haben uns, in Abstimmung mit dem Rektorat der TU Bergakademie Freiberg und unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie, dazu entschlossen, die Vortragsveranstaltung nicht in der gewohnten Weise stattfinden zu lassen. Neben den notwendigen Schutzmaßnahmen für die Zuhörer in den Vortragsräumen (u. a. umfassende Maskenpflicht) hat insbesondere die Einschränkung, dass wir keine Möglichkeit zum wichtigen fachlichen und sozialen Networking in den Pausen und am Abend in gewohnter Form anbieten dürfen, zu dieser Entscheidung geführt.

Jedoch möchten wir Sie als interessiertes Fachpublikum bereits jetzt für den 5. und 6. Oktober 2021 zum 5. Symposium FreiBERGbau einladen, in welchem wir dann den für dieses Jahr vorgesehenen Themenkomplex „Stäube und Staubbekämpfung“ behandeln werden. Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Termin in Freiberg begrüßen zu dürfen.

Ganz herzlich laden wir Sie außerdem für den 6. Oktober 2020 von 14:00 bis 16:00 Uhr zu einem Online-Forum zum Themenkomplex „Staub“ ein. Hier möchten wir Ihnen eine Plattform bieten, im Rahmen einer Liveschaltung mit zwei Kernvorträgen und einer anschließenden Online-Fragerunde die grundsätzlichen Anforderungen an die Messung von luftgetragenen Gefahrstoffen im Bergbau und entsprechende Handlungshilfen sowie Umsetzungskonzepte der Industrie zu diskutieren. Vortragen werden Herr Thomas Kießling von der GSES GmbH sowie Frau Stephanie Schöbel und Herr Dr. Rüdiger Triebel von der K+S Aktiengesellschaft.

Read more...

TU Freiberg: EU-Projekt „DAPhNE“ für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2016 nominiert

Zu den drei nominierten Forschungsprojekten im Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2016 gehört auch das europäische Verbundprojekt DAPhNE mit Freiberger Beteiligung. Ein Online-Voting entscheidet mit über die beste Idee zur „Wärmewende“.

Im Verbundprojekt „DAPhNE“ arbeitet der Lehrstuhl für Gas- und Wärmetechnische Anlagen der TU Bergakademie Freiberg gemeinsam mit 17 Partnern aus der EU, aus der Schweiz und aus Mexiko daran, die Mikrowellentechnologie im industriellen Maßstab nutzen zu können, um künftig die energieaufwändige Herstellung von Zement, Glas und Keramik zu revolutionieren.

Read more...

Bericht der Endlagerkommission in der Kritik - Sonderbehandlung von Kristallingestein nicht akzeptabel

Die vom Bundestag eingesetzte Endlagerkommission hat ihre Arbeit beendet. Mehr als zwei Jahre lang arbeitete das Gremium, dem Wissenschaftler, Vertreter von Kirchen, der Gewerkschaften, von Umweltverbänden und Energieversorgern sowie Politiker angehörten, unter ihnen auch Sachsens Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, und Prof. Dr. Wolfram Kudla von der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Aufgabe der Kommission war es, auf wissenschaftlicher Basis Kriterien festzulegen, die ein künftiger Standort für ein Endlager für hochradioaktive Stoffe erfüllen muss sowie Verfahrensvorschläge, wie eine Auswahl des endgültigen Standortes erfolgen soll. Morgen wird der mehr als 600 Seiten starke Bericht an Bundestagspräsident Norbert Lammert übergeben. Doch es gibt Anlass zu Kritik...

Read more...

TU Freiberg hebt Forschungsschätze zum 67. Berg- und Hüttenmännischen Tag

Prof. Markus Reuter eröffnet heute Abend mit seinem Vortrag zum Thema „Freiberg: Ein Eckstein der Industrie 4.0“ im Rahmen des Krüger-Kolloquiums den 67. Berg- und Hüttenmännischen Tag (BHT). Vom 9. bis 10. Juni präsentieren und diskutieren die Freiberger Wissenschaftler mit Kollegen von Partneruniversitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie aus aller Welt ihre aktuellen Forschungsergebnisse in verschiedenen Fachkolloquien.

Read more...

Vielversprechendes Start Up GeoWiD aus dem Bereich Geowissenschaften

Der Traum vom eigenen Unternehmen ist für Richard Stanulla und Robert Ganß Wirklichkeit geworden. Seit Mitte März agiert die GeoWiD – Geowissenschaftliche Dienste GmbH der beiden Bergakademie-Absolventen nun offiziell am Markt. „Wir modernisieren die Art der Datenerhebung für Fragestellungen im Unterwassersektor dadurch, dass wir speziell ausgerüstetes Fachpersonal direkt am Untersuchungsobjekt einsetzen können“, beschreibt  Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Richard Stanulla das Unternehmensziel.

Read more...

Neues Kapitel in der Ausbildung von Bergbauberufen? - Die TU Freiberg mit Fachkräfteinitiative

Vereint für mehr Auszubildende in den Bergbauberufen: Vertreter der Industrie, Berufsverbände, des Beruflichen Schulzentrums „Julius Weisbach“ Freiberg und des Forschungs- und Lehrbergwerks „Reiche Zeche“ kamen in der vergangenen Woche zu einem ersten Koordinierungstreffen an der TU Bergakademie Freiberg zusammen, um über Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Fachkräften im Bergbau zu beraten. Ziel des Workshops war es, die bergbaubetreibenden Betriebe zusammenzubringen und Informationen über das Angebot an Ausbildungsangeboten auszutauschen. In den Bergbauberufen herrscht ein Mangel an Azubis, zudem können viele Bergbaubetriebe nicht die erforderliche Bandbreite in der Ausbildung anbieten.
Read more...

Beak presents results of usage of advangeo® for the evaluation of the stability of open cast mine waste dumps in the frame of the Freiberg Research Forum 2013 (64th Forum of Mining and Metallurgy)

Between 12th and 14th June 2013, the 64th Forum of Mining and Metallurgy takes place as Freiberg Research Forum 2013 at the Technische Universität Bergakademie Freiberg in Freiberg. Beak Consultants GmbH presents the results of the usage of the advangeo® Prediction Software for the „Modeling and Evaluation of the Stability of Open Cast Mine Waste Dumps with Artificial Neuronal Networks“ in the frame of the 2nd as well of the 6th Special Colloquium.

Read more...

TU Bergakademie Freiberg: Neuer Professor für Aufbereitungsmaschinen will für den Ingenieurberuf begeistern

 

Zum 1. März 2013 hat die TU Bergakademie Freiberg einen neuen Professor für Aufbereitungsmaschinen und Direktor für das gleichnamige Institut bekommen: Prof. Dr.-Ing. Holger Lieberwirth erhielt die Berufungsurkunde aus der Hand des Rektors Prof. Bernd Meyer. Das Institut für Aufbereitungsmaschinen an der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik beschäftigt sich unter anderem mit der Konstruktion von Maschinen zum Fördern und Sortieren von Primär- und Sekundärrohstoffen. Lieberwirth hat seine bisherige berufliche Laufbahn in Unternehmen auf diesem Gebiet bestritten und wechselt nun zurück zur Wissenschaft.
Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.