Menu

JD Neuhaus

Sächsischer Erzbergwerksbetreiber SME AG für Mittelstandspreis nominiert

Pöhlaer Erzbergwerksbetreiber als einziges Unternehmen der Bergbaubranche für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert

Die Saxony Minerals & Exploration AG (SME AG) mit Sitz in Halsbrücke im Landkreis Mittelsachsen gilt als Experte bei der Gewinnung der sogenannten bergfreien Bodenschätze Wolfram, Fluorit, Zinn, Indium, Nickel und anderer Erze in Sachsen. Diese findet das mittelständische Unternehmen, das zurzeit 32 Mitarbeiter beschäftigt, in einem mehrere Tausend Quadratmeter großen, flachen Gelände bei Pöhla-Globenstein im Erzgebirge. Zudem liegen behördliche Erlaubnisse für drei weitere Gebiete vor, die zum Teil bereits erkundet werden. Für das besondere Engagement im sächsischen Erzgebirge wurde das Unternehmen nun sogar für den Großen Preis des Mittelstandes vorgeschlagen und erreichte dabei bereits den Sprung auf die umkämpfte Juryliste.

Read more...

Wolframgeschäft der H.C. Starck an vietnamesische Masan Resources verkauft

H.C. Starck Tungsten Powders, ein führender weltweiter Anbie­ter kunden­spezifischer Wolframpulver, gehört ab sofort zur vietnamesischen Masan Resources. Mit der Erteilung aller regierungsamtlichen Genehmigungen konnte die Transaktion zwischen Masan Resources und der H.C. Starck Group GmbH nun abgeschlossen werden. Die an der vietnamesischen Börse gelistete Tochter der Masan Group verfügt über Wolfram-Vorkommen, die zu den größten außerhalb Chinas gehören, und Anlagen zur Weiterverarbeitung.

Read more...

Saxony Minerals & Exploration - SME AG: Komplexes Verfahren sorgt für Natur- und Anwohnerschutz

Erzbergwerk Pöhla: SME an einvernehmlichen Lösungen interessiert - Einblick in Verfahrensdetails - Vor-Ort-Termin für Interessierte am 8. März

Auf der jüngsten Ortschaftsratssitzung in Pöhla und auch auf einer Informationsveranstaltung des regionalen Bund Naturschutzes (BUND) einen Tag später wurde intensiv über das geplante Bergwerk der Saxony Minerals & Exploration AG (SME AG) im Luchsbachtal diskutiert. Hintergrund sind die derzeit laufenden Planungs- und Genehmigungsverfahren für das Vorhaben. „

Read more...

Neue BGR-Studie mit Empfehlungen zum Umgang mit „Konfliktrohstoffen“ für KMUs auf OECD-Konferenz vorgestellt

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hat jetzt bei einer Konferenz der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris erste Ergebnisse ihrer Studie zur Umsetzung von Sorgfaltspflichten im Umgang mit so genannten Konfliktrohstoffen (Zinn, Tantal, Wolfram, Gold) vorgestellt. Wichtigstes Ergebnis: Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) benötigen konkrete Handlungsempfehlungen, um die bestehenden Management- und Berichtspflichten umzusetzen. 

Read more...

Deutsche Rohstoff: Strong sales and profit growth in the first half of 2013 - semi-annual report

 

- Tekton Energy drilling program on schedule

- Additional bond issue of EUR 10 million

Sales of the group during the first half of 2013 increased to EUR 6.5 million (previous year: EUR 1.4 million). Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization (EBITDA) improved from EUR -0.3 million to EUR 1.9 million, net profit increased from EUR -0.96 million to EUR 0,25 million (all figures according to HGB, unaudited). Both currently producing subsidiaries, Tekton Energy and Wolfram Camp Mining, contributed an almost equal share of sales volume. Tekton generated revenue of EUR 3.2 million during the first half of the year, Wolfram Camp EUR 3.3 million. Deutsche Rohstoff is expecting significant increases in in revenue in both subsidiaries for the second half of 2013.

Read more...

Deutsche Rohstoff AG: Vorstand schlägt Hauptversammlung erstmals Ausschüttung einer Dividende vor

Deutlich positives Konzernergebnis/Aktueller Projektstand und Ausblick

Der Deutsche Rohstoff Konzern konnte das Geschäftsjahr 2012 mit einem Konzernergebnis nach Minderheiten in Höhe von EUR 3,1 Mio. wiederum sehr erfolgreich abschließen. Da auch die Muttergesellschaft Deutsche Rohstoff AG einen Jahresüberschuss in Höhe von EUR 3,8 Mio. erzielte, schlägt der Vorstand der Hauptversammlung, die am 23. Juli in Heidelberg stattfindet, erstmals die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 0,10 pro Aktie vor.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.