Menu

JD Neuhaus

K+S: Entlastung der Umwelt und Zukunftssicherung für die Region - Einstapelung von Prozesslösungen

Eine nachhaltige und zuverlässig planbare Entsorgung von Salzlösungen ist eine unerlässliche Voraussetzung für die Fortführung der Kaliproduktion im Werra-Revier. K+S plant, ab 2022 hochkonzentrierte Salzlösungen in den Altbergbau-Bereich der Grube Springen (Wartburgkreis) einzuleiten. Damit wird es möglich, nach über 90 Jahren die Versenkung in den Plattendolomit zu beenden, eine bergbauliche Altlast zu sanieren und auch bei der Entlastung der Werra weiter voranzukommen.

Read more...

Rohstoffe für die nachhaltige Ernährung von Morgen

Wachsende Bevölkerungszahlen, der Klimawandel und ein weltweit verändertes Konsumverhalten rücken die nachhaltige Ernährungssicherung als drängende Herausforderung unserer Zeit immer stärker in den Fokus. Es gilt Allianzen zwischen Industrie, Forschung und Start-up-Szene zu knüpfen und innovative Geschäftsmodelle voranzutreiben. Auf Einladung von K+S kamen zu diesem Thema heute der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, sowie weitere Stakeholder aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sowie Start-up-Unternehmen am K+S-Standort Sigmundshall bei Hannover zusammen. Gleichzeitig markierte die Veranstaltung den Startschuss für den Aufbau des neuen Innoparks von K+S in Sigmundshall.

Read more...

Hotspots der Zukunft sollen im Rheinischen Revier entstehen

Auf dem Weg zur Modellregion für Energieversorgungs- und Ressourcensicherheit

Das Rheinische Revier bereitet sich auf die Zeit nach dem Ende der Kohleverstromung vor. In den kommenden Jahren soll sich das Revier mit Unterstützung von Bund und Land zu einer Modellregion für Energieversorgungs- und Ressourcensicherheit entwickeln.

Read more...

Dobrindt beschleunigt Planung von 21 Schienenprojekten in Deutschland

Bundesverkehrsminister Dobrindt beschleunigt die Planung von 21 neuen Schienenprojekten. Hierfür stellt Dobrindt 138 Millionen Euro aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm der Bundesregierung bereit. Bei den Projekten handelt es sich um künftige Vorhaben aus dem derzeit geltenden Bedarfsplan für die Bundesschienenwege. Sie befinden sich bereits in der Vorplanung. Bund und Bahn haben eine Vereinbarung unterzeichnet, mit der nun die Entwurfs- und Genehmigungsplanungen finanziert werden.

Read more...

Zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Rohstofftag an der TH blickt in die Zukunft

Seit 200 Jahren wird an der Technischen Hochschule (TH) Georg Agricola der nachhaltige Umgang mit Rohstoffen gelehrt. Dabei werden die Anforderungen an die Steine und Erden-Industrie immer größer: Der Rohstofftag im Jubiläumsjahr der Hochschule nahm deshalb die künftige Entwicklung der Branche in den Blick: Was ist technisch zu erwarten? Welche Fähigkeiten müssen Rohstoffingenieure in Zukunft mitbringen? Arbeiten im Steinbruch von morgen überhaupt noch Menschen? Und welche Rolle spielt die EU? Das diskutierten rund 150 Expertinnen und Experten Ende Juni auf der Fachtagung, die gemeinsam von der TH und dem Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.V. (MIRO) veranstaltet wurde. Nach 24 Jahren Lehre an der TH wurde außerdem Prof. Dr. Reinhard Schaeffer offiziell verabschiedet.

Read more...

Welternährung: Internationales Rohstoffunternehmen K+S ist Teil der Lösung

Kein Menschenrecht wird so häufig verletzt wie das Recht auf Nahrung. Dass weltweit immer noch fast 800 Millionen Menschen nicht genug zu essen haben, ist einer der größten Skandale unserer Zeit. Der Kampf gegen den Hunger zeigt Fortschritte, doch mit Blick auf das Wachstum der Weltbevölkerung, den Klimawandel und andere Herausforderungen muss er künftig noch effizienter geführt werden. K+S bietet hierfür Lösungen an und trägt mit dem Angebot einer Vielzahl von Pflanzennährstoffen dazu bei, notwendige Ertragsteigerungen auf den global nur begrenzt zur Verfügung stehenden landwirtschaftlichen Flächen zu erzielen.

Read more...

Internationale Rohstoffprojekte und Perspektiven - Veranstaltung in Aachen

Der Berg- und Hüttenmännische Verein (BuH-Verein) lädt herzlich ein zu seinem diesjährigen Kolloquium am Freitag, den 5. Juni 2015 in Aachen.

„Internationale Rohstoffprojekte und Perspektiven“

Zu diesem Thema berichten unter der Moderation von Prof. Dr. Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Per Nicolai Martens, Leiter des Instituts für Bergbaukunde I an der RWTH Aachen, Autoren aus der Gewinnung, Rohstoffberatungsunternehmen, von Banken und Hochschulen.

Read more...

Investitionen in österreichische Infrastruktur und Technologie sichern Arbeitsplätze und setzen Wachstumsimpulse

"Österreich hat eine starke Industrie. Wir müssen unser Land nicht erst mühsam re-industrialisieren, sondern können mit kluger Industriepolitik weiter aufbauen", betonte Infrastrukturminister Alois Stöger im Rahmen der AK/ÖGB-Veranstaltung "Industriestandort Österreich - Wie geht es weiter?". "Industriepolitik ist Wachstumspolitik", so Stöger, der alle industriepolitischen Stellschrauben in seinem Ressort nutzen will, um die Standortqualität weiter zu verbessern.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.