Menu

Thai Bauer mit Großprojekt One Bangkok beauftragt

Thai BAUER Co. Ltd, wurde im Rahmen des Großprojekts „One Bangkok“ mit der Gründung der Gebäude sowie der Herstellung der Schlitzwand beauftragt. (© 2018 One Bangkok) Thai BAUER Co. Ltd, wurde im Rahmen des Großprojekts „One Bangkok“ mit der Gründung der Gebäude sowie der Herstellung der Schlitzwand beauftragt. (© 2018 One Bangkok)

 

Im Zentrum der schnellwachsenden Region Südostasien gelegen, belegt die thailändische Hauptstadt Bangkok mit rund 23,3 Mio. Besuchern im Jahr 2017 Platz zwei der meistbesuchten Städte der Welt. Als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Thailands bietet die pulsierende Metropole bald ein weiteres Highlight: Mit dem Projekt „One Bangkok“ entsteht ein komplett neuer und voll integrierter Stadtteil – und das in direkter Nachbarschaft zu Bangkoks berühmten Lumphini Park im Herzen der Stadt.

Auf einer Fläche von 16,7 ha entsteht eine neue „Stadt-in-der-Stadt“ mit insgesamt fünf Bürotürmen, fünf Luxushotels, drei Wohnkomplexen, Geschäftsflächen für den Einzelhandel und Raum für Kunst- und Kulturangebote. Mit einer Gesamtgeschossfläche von 1,83 Mio. m² ist „One Bangkok“ die größte private Immobilienentwicklungsinitiative, die jemals in Thailand realisiert wurde. Zugleich setzt das Projekt neue Maßstäbe in Design, Qualität und Nachhaltigkeit. Durch die zentrale Lage gut erreichbar, bietet das Projekt zukünftig insgesamt 8 ha öffentlicher Freifläche, einschließlich eines 10.000 m² großen Platzes. Nach der Fertigstellung 2025 wird „One Bangkok“ ein neues städtisches Zentrum für die mehr als 10 Mio. Einwohner der Stadt bilden.

Thai Bauer Co. Ltd, lokales Tochterunternehmen der Bauer Spezialtiefbau GmbH, wurde im Rahmen des Großprojekts von den Projektentwicklern Frasers Property und TCC Assets mit der Gründung der Gebäude sowie der Herstellung einer Schlitzwand beauftragt. Insgesamt werden rund 700 Bohrpfähle mit Durchmessern von 1.500 und 1.800 mm bis in eine Tiefe von 80 m, außerdem eine Schlitzwand mit einer Gesamtlänge von 466 m und einer Tiefe von 35 m hergestellt. Bei den Arbeiten kommen unter anderem Bauer BG 45, BG 40 und BG 28-Bohrgeräte zum Einsatz. Neben den Gründungsarbeiten wurde Thai Bauer zusätzlich mit den Pfahlprobebelastungs-Tests beauftragt. Diese dienen der Überprüfung des geplanten Fundaments auf seine Belastbarkeit und ermöglichen eine Optimierung des Designs durch den Auftraggeber.

„Die größte Herausforderung für Bauer besteht darin, dass sich die Baustelle inmitten des pulsierenden Stadtzentrums von Bangkok befindet“, so Mike Sinkinson, Geschäftsführer von Thai Bauer Co. Ltd. So muss täglich die gesamte Menge an abgetragenem Erdreich mittels Lkw von der Baustelle abtransportiert werden: „Um Verzögerungen zu vermeiden und um alle angrenzenden Straßen frei von Schmutz zu halten, haben wir vor Ort eine spezielle Reifenwaschanlage installiert.“ Neben der Logistik für den Abtransport des Aushubs muss zusätzlich die dauerhafte Versorgung der Baustelle mit Beton und Stahl für die Bohrpfähle sichergestellt werden: „Um dabei den Einfluss der Bautätigkeit auf den angrenzenden Straßenverkehr möglichst gering zu halten, wurden auf der Baustelle eigens Betonmischanlagen eingerichtet. So können wir unabhängig vom Verkehrsaufkommen arbeiten“, erklärt Mike Sinkinson weiter. Zu Spitzenzeiten können so rund 1.000 m³ abgetragenes Erdreich abtransportiert und bis zu 850 m³ Beton direkt verarbeitet werden.

Darüber hinaus wird das Projekt nach LEED-Platin-Niveau (Leadership in Energy and Environmental Design) ausgeführt, das besonders strenge Regeln und extrem hohe Standards in Bezug auf Umweltaspekte voraussetzt. Die Spezialtiefbauarbeiten haben im März 2018 begonnen und sollen im April 2019 abgeschlossen werden. Das Projekt „One Bangkok“ wird nach Abschluss verschiedener Bauphasen 2025 fertiggestellt.

Quelle: Bauer Group

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming