Menu

TÜV Süd Rail unter neuer Leitung

Dr. Martin Webhofer (46) ist neuer Sprecher der Geschäftsführung der TÜV Süd Rail GmbH. Die TÜV-Süd-Tochter ist eine der führenden unabhängigen Anbieterinnen von Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen im Bahnbereich. Dr. Webhofer folgt auf Klaus Bosch, der TÜV Süd Rail erfolgreich entwickelt hat und in Ruhestand geht. Er leitet das Unternehmen gemeinsam mit dem zweiten Geschäftsführer Jan de Leon.

Dr. Martin Webhofer steht für die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte der TÜV Süd Rail GmbH. Nach seinem Maschinenbaustudium und seiner Promotion an der Technischen Universität München startete er seine berufliche Laufbahn im Jahr 2005 bei der TÜV Süd Industrie Service GmbH als Experte für Straßenbahnen, Metro-Systeme und Seilbahnen. Er war als Sachverständiger und in der Leitung der Zertifizierungsstelle Straßenbahnen und Metro Systeme in mehreren innovativen und internationalen Projekten, wie dem fahrerlosen Metro-System Rubin in Nürnberg oder den automatischen People Mover in Perugia und in Bologna, tätig.

Im Jahr 2010 übernahm Dr. Webhofer die Leitung der Abteilung Windenergie von TÜV Süd Industrie Service. In dieser Position war er maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich TÜV Süd zu einem der weltweit führenden Anbieter für Prüfungen und Zertifizierungen für Onshore- und Offshore-Windenergie entwickelte. Seit 2020 hat er zudem in der neu geschaffenen Business Unit Green Energy & Sustainability der Division Industrie Service von TÜV Süd eine globale Strategie für den Ausbau der Nachhaltigkeitsleistungen des Konzerns entwickelt und konkrete Leistungen bis zur Marktreife begleitet.

Sein technisches Wissen und seine Managementerfahrungen wird Dr. Webhofer dafür einsetzen, gemeinsam mit seinem Geschäftsführungskollegen Jan de Leon und seinem Team von erfahrenen und motivierten Expertinnen und Experten die Erfolgsgeschichte der TÜV Süd Rail GmbH fortzuschreiben, die sich in den vergangenen 18 Jahren unter der zielstrebigen Leitung von Klaus Bosch zu einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieterinnen von Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen im Bahnbereich entwickelt hat.

„Im Bahnbereich gibt es viele spannende Innovationen und dynamische Entwicklungen“, sagt Dr. Martin Webhofer. Wichtige Treiber seien die Digitalisierung und Automatisierung und damit einhergehend der Wandel hin zu einem noch leistungsstärkeren und klimaneutralen Schienenverkehr, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr. „Wir werden unsere Kunden auf dem Weg in die Zukunft begleiten“, betont der neue Geschäftsführer. „Wir werden neue Lösungen für neue Herausforderungen wie die Cybersecurity von Bahnsystemen entwickeln und dafür sorgen, dass auch innovative Systeme die hohen Erwartungen an die Sicherheit und Zuverlässigkeit im Bahnbereich erfüllen.“ TÜV Süd begleitet unter anderem die Tests einer Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) für den europäischen Schienengüterverkehr auf dem Versuchsgelände von TÜV Süd Rail in Görlitz und hat die weltweit erste Guideline für sogenannte Hyperloop-Systeme entwickelt. Zudem sind die Experten bereits heute weltweit in die Zulassung von wasserstoff- und batteriebetriebenen Schienenfahrzeugen eingebunden, die auch auf nicht-elektrifizierten Strecken einen klimaneutralen Schienenverkehr ermöglichen.

Quelle: TÜV Süd

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.