Menu

Tunnelanschlag des Brandbergtunnels in Baden-Württemberg

Feierlicher Tunnelanschlag leitet zweiten Teil der Ortsumgehung von Winden ein.


Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat gemeinsam mit Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, den feierlichen Tunnelanschlag zum Neubau des Brandbergtunnels gesetzt.

Steffen Bilger: "Heute ist ein wichtiger Tag für Winden und für die gesamte Region. Das Projekt Ortsumfahrung Winden konnte ich seit meiner Wahl in den Deutschen Bundestag im Jahr 2009 als Mitglied des Verkehrsausschusses und nun als Parlamentarischer Staatssekretär begleiten. Daher ist dies auch für mich persönlich ein Tag der Freude. Mit dem Tunnelanschlag starten wir den zweiten Teil der Ortsumgehung Winden im Zuge der B 294. Damit stärken wir den Verkehrsfluss auf einer der zentralen Verkehrsachsen im Schwarzwald. Durch die vierspurige Ortsumgehung entlasten wir die Anwohner um 85 % des Durchgangsverkehrs! Damit reduzieren wir Lärm und Abgase – und erhöhen die Verkehrssicherheit und speziell die Lebensqualität in Winden.

Der Bund investiert in die insgesamt 4,8 km lange Ortsumgehung rund 119 Millionen Euro, davon rund 82,5 Millionen Euro allein in den aktuellen zweiten Bauabschnitt.

Die Tunnelbauarbeiten sollen 2024 abgeschlossen sein. Die Sicherheitsausstattung des Tunnels berücksichtigt die neuesten technischen Vorgaben und Sicherheitsanforderungen.

Quelle: BMVI

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeletet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.