Menu

SPECTAIR mit Flugrobotern auf dem „Aldenhoven Testing Center“ Weiterentwicklung autonomer, intelligenter Navigationssysteme für Industrieanwendungen

Hochmoderne Flugroboter, technisch ausgefeilte Details, Innovationen und passende Lösungen: Damit SPECTAIR als professioneller Anbieter von Flugroboter-Dienstleistungen in Zukunft weiter diesen Status hält, nutzt das Unternehmen das zur RWTH-Aachen gehörende und neu eröffnete Aldenhovener Testing Center (ATC). Auf diesem Areal kann SPECTAIR Forschungs- und Entwicklungsprojekte für die Bereiche optische Navigationssysteme, Satellitennavigation sowie Sensorfusion durchführen. Über die auf dem Gelände befindlichen Sendemasten (sogenannte Pseudoliten) können zudem Signale des europäischen GPS-Satellitensystems „Galileo“ für eine präzise Positionierung des Fluggeräts emuliert werden. Ziel von SPECTAIR ist es, automatisierte Verfahren für Inspektionen an komplexen Bauwerken und Anlagen z.B. Windkraftwerken, Strommasten, Abgastürme, Produktionsstandorte etc. zu entwickeln.

Read more...

BGR kartiert Untergrund der Küstenregion vom Hubschrauber aus

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) führt vom 28. April bis zum 28. Mai 2014 an der Nordseeküste westlich und südlich des Jadebusens aerogeophysikalische Messflüge durch. Dabei wird eine 10 Meter lange Elektromagnetik-Sonde eingesetzt, die vom BGR-Hubschrauber „Sikorsky S-76B“ an einem Kabel in 40 Meter Höhe über den Boden geschleppt wird. Mit der Flugsonde kartieren die Geowissenschaftler den Untergrund – insbesondere die Süß- und Salzwasservorkommen – bis in eine Tiefe von 100 Metern und messen das Geomagnetfeld sowie die Oberflächenstrahlung der Erde.

Read more...

Marie-Therese van Keßel mit Jessberger Medaille ausgezeichnet

Im Rahmen des 5. RuhrGeo Tages, der am 27. März im Bergbau-Museum Bochum stattgefunden hat, wurde auch in diesem Jahr die beste Masterarbeit mit der Jessberger Medaille ausgezeichnet. Verliehen wurde die Medaille an Marie-Therese van Keßel mit der Masterarbeit "Nachweis der Standsicherheit kleiner Staudämme unter Berücksichtigung des Eurocode 7".

Read more...

Verkehrsminister Hermann besucht Herrenknecht

Der baden-württembergische Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann, besuchte heute die Herrenknecht AG in Schwanau/Süddeutschland, den weltweiten Marktführer für Tunnelvortriebsmaschinen. Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E. h. Martin Herrenknecht informierte den Minister über das aktuelle, internationale Projektgeschäft von Herrenknecht. Anschließend besichtigten der Unternehmer und der Minister die Montagewerke am Hauptsitz in Schwanau. Während des Treffens kamen auch die Themen Geothermie und „Multimodaler Netzwerkknoten Lahr“ als Lösungsansatz für die Infrastruktur-Agenda 2020 zur Sprache.

Read more...

Solvay: Lasersondierung liefert weitere Erkenntnisse über Ölfund

Die Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen (SGW) hat am Osterwochenende durch Einsatz eines Spezialgerätes mit Lasersonde Hinweise auf Rohöl in einer Tiefe von zwölf bis zwanzig Metern gefunden. Die festgestellten Rohölspuren befinden sich innerhalb des Dreiecks der bisherigen oberflächennahen Ölfunde. Die Arbeiten finden unter Aufsicht der Bergbehörde und koordiniert vom unabhängigen Sachverständigen Dr. Hans-Peter Jackelen vom Ingenieurbüro Dr. Schleicher & Partner statt.
Read more...

Jahrelange Bauarbeiten beendet: Minister Groschek gibt den sechsstreifigen Ausbau der A59 in Duisburg für den Verkehr frei

Nach gut sechsjähriger Bauzeit ist der Ausbauabschnitt der A59 mitten durch Duisburg wieder komplett für den Verkehr freigeben worden. Die offizielle Eröffnung haben Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium und Landesverkehrsminister Michael Groschek gemeinsam vorgenommen. Die Teilstrecke zwischen den Anschlussstellen Hochfeld und Duissern ist den hohen verkehrlichen Belastungen angepasst worden und nun durchgehend sechsstreifig befahrbar.

Read more...

Jordahl: Gütegemeinschaft Verankerungs- und Bewehrungstechnik verleiht Gütezeichen

Die im Jahr 2011 durch RAL, Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. anerkannte Gütegemeinschaft Verankerungs- und Bewehrungstechnik e.V. hat Gütezeichen an die JORDAHL GmbH, Berlin, für die Jordahl-Produkttypen:

  • Ankerschienen JTA W und K
  • Gezahnte Ankerschienen JXA W
  • Geländerbefestigungsschiene JGB
  • Hakenkopfschrauben
  • Zahnschrauben
  • Hammerkopfschrauben
  • Trapezblechbefestigungsschiene JTB
  • Durchstanzbewehrung JDA


verliehen.

Read more...

Pilotprojekt gestartet: Vibrationsrammen von Fundamenten könnte Offshore-Kosten senken

  • RWE Innogy, DONG Energy, EnBW, E.ON und Vattenfall führen mit Unterstützung von Carbon Trust Wind Accelerator (OWA) und der Offshore-Lieferindustrie einen einjährigen Test durch, um das Vibrationsrammen großer Monopile-Fundamente zu untersuchen
  • Diese Methode könnte Kosten, Risiken und Schallemissionen bei der Errichtung von Monopiles im Rahmen zukünftiger europäischer Offshore-Windprojekte senken
  • Testergebnisse werden für Ende 2014 erwartet
Read more...

DMT: Veränderungen in der Geschäftsführung

Zum 31. März 2014 geht der Vorsitzende und Arbeitsdirektor der DMT-Geschäftsführung Heinz-Gerd Körner in den Ruhestand. Körner ist seit Gründung im Jahre 1990 in leitender Funktion in der DMT tätig. Seit Mai 1999 ist er Mitglied der Geschäftsführung und seit März 2008 in der Position des Vorsitzenden.

Prof. Dr. Eiko Räkers wird ab 1. April 2014 den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen.

Read more...

„Chile – Bergbaugigant in der Andenregion“ – FAB, BDI und das Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe der AHK Chile veranstalten Themenworkshop in Berlin

Die Fachvereinigung Auslandsbergbau und internationale Rohstoffaktivitäten, der Bundesverband der deutschen Industrie e.V. und das Kompetenzzentrum für Bergbau und mineralische Rohstoffe der AHK Chile veranstalteten am 19. und 20. März einen Themenworkshop über die Bergbau- und Rohstoffindustrie in Chile und der Andenregion.

Der chilenische Bergbau wies 2013 abermals ein deutliches Wachstum auf, zu dem vor allem der Kupfer- und Molybdänabbau sowie die Förderung von Edelmetallen beigetragen haben.

Read more...

Essen fördert die Schätze der Stadt zu Tage

Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und Deutsche Bank zeichnen mit dem Projekt „Urban Mining – Städte als Rohstoffmine“ eine Idee für die Stadt von morgen aus

Am Mittwoch, den 26. März, wird der Urban Mining e. V. für sein gleichnamiges Projekt zur Nutzung von Städten als Rohstoffminen im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2013/14 als Preisträger ausgezeichnet. Zum Thema „Ideen finden Stadt“ liefert das Projekt in der Kategorie Wirtschaft eine Antwort auf die Frage, wie Städte ihre Rohstoffvorräte wiederverwenden können.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming