Menu

BDI-Ausschuss für Rohstoffpolitik bei Mibrag

Mibrag war Gastgeber für Interessenvertreter der deutschen Industrie. Die Mitglieder des Ausschusses für Rohstoffpolitik des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) trafen sich am 15. Oktober in Profen zu ihrer 19. Sitzung.

 

Die Teilnehmer wurden von BDI-Vorstandsmitglied und Vorsitzenden der Mibrag-Geschäftsführung, Dr. Joachim Geisler, begrüßt. Bei einer Befahrung des Tagebaus Profen konnten sich die Teilnehmer über die Situation der Kohlegewinnung im Revier informieren. Außerdem erhielten die Gäste Einblicke in die Erfolge bei der Rekultivierung ehemaliger Abbaufelder.

Zu den Ausschussmitgliedern gehören unter anderem Vertreter der Vereinigung Rohstoffe und Bergbau, des Gesamtverbandes der Steinkohle, des Bundesverbandes Baustoffe – Steine und Erden, des Verbandes der Kali- und Salzindustrie, des Verbandes der Chemischen Industrie, des Zentralverbandes Elektrotechnik und Elektronikindustrie sowie der Südzucker AG.

Der BDI als Spitzenorganisation der deutschen Industrie und der industrienahen Dienstleister spricht für 37 Branchenverbände, 15 Landesvertretungen und mehr als 100.000 Unternehmen mit etwa acht Millionen Beschäftigten.

Quelle: Mibrag

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.