Menu

Sika baut Kapazitäten in Russland weiter aus

Sika eröffnet nahe Jekaterinburg, Russland, ein neues Produktionswerk für Betonzusatzmittel. Im Einzugsgebiet des Werkes liegen fünf Millionenstädte mit attraktiven Baumärkten. Grosse Teile der Wolgaregion und Sibiriens können ebenfalls vom neuen Standort aus beliefert werden.

Read more...

DB-Bau-Infopunkt Halle (Saale) zieht um

Der DB-Infopunkt zum Baugeschehen im Knoten Halle(Saale) zieht um. Letzter Öffnungstag am Westeingang des Hauptbahnhofs, Zugang Ernst-Kamieth-Straße, war der 5. August. Erster Öffnungstag am neuen Standort in der „Lounge“, Zugang über den Haupteingang, ist der 29. August.

Read more...

Sika nimmt neues Werk in Saudi-Arabien in Betrieb

Mit der Eröffnung eines neuen Produktionswerks für Betonzusatzmittel expandiert Sika in Saudi-Arabien. Die neue Fabrik befindet sich in Dammam an der Ostküste des Landes und ermöglicht es Sika, neben einer Erweiterung der Produktionskapazitäten vor allem die Logistik und damit die Kostenstruktur zu optimieren.

Read more...

Kooperationsvereinbarung zum Ersatzneubau der Schleuse Lüneburg-Scharnebeck unterzeichnet

Im Beisein von Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wurde in Lüneburg-Scharnebeck eine Kooperationsvereinbarung für den vorgezogenen Ersatzneubau der Schleuse Scharnebeck unterzeichnet. Partner der Vereinbarung sind die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) als Träger des Vorhabens, das Land Niedersachen, die Freie und Hansestadt Hamburg sowie die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg.

Read more...

Asfinag investiert bis 2019 110 Millionen Euro in Vorarlberg

Insgesamt 110 Millionen Euro investiert die Asfinag 2018 und 2019 in den Ausbau, die Sanierung und den Neubau des hochrangigen Straßennetzes in Vorarlberg. Die Ziele: Mehr Verkehrssicherheit, größtmögliche Verkehrsentlastung, weniger Stau und optimale Möglichkeiten zur Entfaltung der regionalen Wirtschaftsräume. Dafür investiert die Asfinag bis 2023 272 Millionen € in den Umbau von Anschlussstellen, Sanierung von Teilstrecken und in sichere Tunnel.

Read more...

SBB-Konzernleitung: Zwei Wechsel in den nächsten 12 Monaten

In der 9-köpfigen SBB-Konzernleitung stehen in den nächsten 12 Monaten zwei Wechsel an, zum einen aufgrund eines altersbedingten Rücktritts, zum anderen aufgrund der persönlichen Lebensplanung. Die Suche nach Nachfolgerinnen oder Nachfolgern ist eingeleitet. Sie wird geleitet von CEO Andreas Meyer, der das Unternehmen auch in den nächsten Jahren führen wird.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming