Menu

JD Neuhaus

Feierliche Eröffnung des EIT RawMaterials – Regional Center Freiberg

Am 20. Oktober eröffneten der Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Uwe Gaul, und der Rektor der TU Bergakademie Freiberg, Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, das EIT RawMaterials – Regional Center Freiberg. Mit dem lokalen Büro wollen die Freiberger Wissenschaftseinrichtungen die regionale Vernetzung sowie die akademische Ausbildung im Rohstoffbereich fördern.

Read more...

Salz in der Suppe: Auch für die Industrie unverzichtbar

Wofür brauchen wir Steinsalz – nur zum Salzen oder gibt es auch noch andere Verwendungen? Was ist so besonders an deutschen Kalisalzen? Warum gibt es in Deutschland Salz nicht nur an der Küste, sondern auch in den Alpen? Mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Salz als Industrieprodukt beschäftigt sich die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in ihrer neuen Broschüre „Salze in Deutschland“.

Read more...

Deutsch-Russisches Rohstoff-Forum kooperiert mit jungen Entscheidungsträgern aus Deutschland und Russland

Gemeinsam junge deutsche und russische Entscheidungsträger im Rohstoffsektor fördern. Dieses Ziel verfolgen das Deutsch-Russische Rohstoff-Forum und der Verein „Deutschland-Russland: Die neue Generation“. Beide unterzeichneten dafür am 14. Oktober einen Kooperationsvertrag auf der 8. Deutsch-Russischen Young Leaders Konferenz, die unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Ministerpräsidenten stattfand.

Read more...

Erkundung mineralischer Rohstoffe: BGR-Hubschrauber in Südspanien im Einsatz

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) wird Messflüge mit ihrem Forschungshubschrauber über den südspanischen Tagebergbaugebieten Aznalcollar und Tharsis innerhalb des BGR-Projekts Hypgeo durchführen. In diesem Projekt sollen neue Verfahren aus der Hyperspektralfernerkundung (Hyp) und der Geophysik (Geo) zur Exploration mineralischer Rohstoffe kombiniert werden. Für die BGR sind gleich zwei Fachbereiche („Gefährdungsanalysen, Fernerkundung“ und „Geophysikalische Exploration – Technische Mineralogie“) beteiligt. Die Firma Supracon AG aus Jena ist vor Ort für die Messsondentechnik verantwortlich.

Read more...

Zusammenarbeit zwischen BGR und Irans Geologischem Dienst auf Geosektor

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und der Geologische Dienst des Iran (GSI) haben im Rahmen der deutsch-iranischen Wirtschaftskommission unter Leitung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in Teheran die Wiederaufnahme ihrer früheren Zusammenarbeit auf dem Geosektor vereinbart. Die beiden Geologischen Dienste wollen künftig auf verschiedenen geowissenschaftlichen Arbeits- und Forschungsfeldern kooperieren. Dazu gehören u.a. die Bereiche Energierohstoffe und mineralische Rohstoffe sowie die Georessourcen Wasser und Boden. 

Read more...

BGR erprobt neues Messverfahren: Erkundung mineralischer Rohstoffe bis in 1000 m Teufe aus der Luft

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) führt gemeinsam mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universität zu Köln vom 6. bis zum 9. September 2016 Testflüge südöstlich der Stadt Schleiz in Thüringen durch. Dabei wird eine neu entwickelte, 10 Meter lange Elektromagnetik-Sonde für große Erkundungstiefen eingesetzt, die vom Forschungshubschrauber der BGR „Sikorsky S-76B“ per Seil in ca. 40 Meter Höhe über dem Erdboden geschleppt wird.

Read more...

Offizielle Grundsteinlegung für Chile Haus Freiberg

Die Beziehungen zwischen chilenischen Universitäten und der Bergakademie fruchten: Am Nachmittag des 5. August 2016 wurde in der Brennhausgasse 3 der Grundstein für das geplante Chile Haus Freiberg gelegt, ein Gästehaus für ausländische Jungwissenschaftler. Kopien der Ehrenpromotionsurkunde von Chile-Präsidentin Bachelet und der Immatrikulationsurkunde des ersten chilenischen Studenten an der TU Freiberg sowie landestypische Minerale wurden im Fundament versenkt. Auch Vertreter der chilenischen Botschaft, Doktoranden und Studenten waren zu Gast.

Read more...

Zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Rohstofftag an der TH blickt in die Zukunft

Seit 200 Jahren wird an der Technischen Hochschule (TH) Georg Agricola der nachhaltige Umgang mit Rohstoffen gelehrt. Dabei werden die Anforderungen an die Steine und Erden-Industrie immer größer: Der Rohstofftag im Jubiläumsjahr der Hochschule nahm deshalb die künftige Entwicklung der Branche in den Blick: Was ist technisch zu erwarten? Welche Fähigkeiten müssen Rohstoffingenieure in Zukunft mitbringen? Arbeiten im Steinbruch von morgen überhaupt noch Menschen? Und welche Rolle spielt die EU? Das diskutierten rund 150 Expertinnen und Experten Ende Juni auf der Fachtagung, die gemeinsam von der TH und dem Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.V. (MIRO) veranstaltet wurde. Nach 24 Jahren Lehre an der TH wurde außerdem Prof. Dr. Reinhard Schaeffer offiziell verabschiedet.

Read more...

Handelsblatt: Erholung der Rohstoffmärkte?

Nach Jahren der Depression erholen sich die Rohstoffmärkte. Das liegt nicht nur am Öl, sondern auch an Agrarrohstoffen. Ist das Comeback der Auftakt eines Bullenmarktes oder nur ein kurzes Zwischenhoch?

Noch bis Ende Januar schienen Rohstoffe die hoffnungsloseste aller Anlageklassen: Hochspekulativ und mit hohen Verlusten verbunden. Und es stimmte ja auch: Nicht nur die Ölpreise waren so niedrig wie seit zwölf Jahren nicht. Die schwächelnde chinesische Wirtschaft ließ auch die Industriemetalle einbrechen.

Read more...

Deutsche Wassertechnik fit für die Zukunft – VDMA Vortrags-Veranstaltung zur IFAT 2016

Im Rahmenprogramm der IFAT 2016, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, ist der VDMA u. a. mit der Vortrags-Veranstaltung „Deutsche Wassertechnik für aktuelle Herausforderungen – ein Technologieschaufenster“ vertreten. Die von der VDMA Fachabteilung Wasser- und Abwassertechnik organisierte Session findet am 2. Juni in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr statt. Während dieser zwei Stunden nutzen acht VDMA-Mitgliedsunternehmen das Forum in der Halle A5, um einem internationalen Fachpublikum ihre Produkte, Technologien und Lösungsansätze zu präsentieren. Eine Anmeldung zu dieser für Messebesucher kostenfreien Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.