Menu

Asfinag investiert bis 2019 110 Millionen Euro in Vorarlberg

Insgesamt 110 Millionen Euro investiert die Asfinag 2018 und 2019 in den Ausbau, die Sanierung und den Neubau des hochrangigen Straßennetzes in Vorarlberg. Die Ziele: Mehr Verkehrssicherheit, größtmögliche Verkehrsentlastung, weniger Stau und optimale Möglichkeiten zur Entfaltung der regionalen Wirtschaftsräume. Dafür investiert die Asfinag bis 2023 272 Millionen € in den Umbau von Anschlussstellen, Sanierung von Teilstrecken und in sichere Tunnel.

Read more...

Asfinag investiert 1,1 Milliarden Euro in Österreich

Das Infrastruktur-Investitionsprogramm für 2018 bringt ein Höchstmaß an Verkehrssicherheit, Verkehrsentlastung und mehr Kapazitäten. Heuer fließen rund 500 Millionen in den Neubau von Strecken und zweiten Tunnelröhren, ebenfalls 500 Millionen gehen in die Erneuerung bestehender Straßen und Tunnel. Daneben sind weitere 100 Millionen Euro etwa für Mauttechnik oder Datenleitungen budgetiert. Die aktuelle Sechs-Jahres-Planung sieht bis 2023 insgesamt 7,8 Milliarden Euro für das hochrangige Straßennetz vor.

Read more...

Fischer Dübel im Brenner Basistunnel

Europas bisher größtes Infrastrukturprojekt befindet sich in vollem Gange. Seit 2007 entsteht der Brenner Basistunnel – die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt. 2027 ist die Fertigstellung geplant. Als Teil der neuen Bahnstrecke von München nach Verona werden Güter und Reisende durch den Tunnel schneller befördert. Zur sicheren Befestigung dauerhafter und temporärer Anbauteile kommen Fischer Schwerlastanker zum Einsatz.

Read more...

Hinteregger Geschäftsführung neu formiert

Nach der Übernahme des Salzburger Traditionsunternehmens Hinteregger durch die Porr Anfang September hat sich Stefan Hinteregger entschieden, aus der Geschäftsführung des Unternehmens mit 31.10.2017 auszuscheiden. Nun leiten Manfred Bauer als technischer, Markus Lienbacher und Alexander Soudi als kaufmännische Geschäftsführer die G. Hinteregger & Söhne Baugesellschaft m.b.H. Roman Esterbauer wird in der Porr den neu geschaffenen Bereich Überregionaler Erdbau unterstützen und weiter ausbauen.

Read more...

Vorläufige Halbjahreszahlen 2017 von Porr

Die Porr veröffentlicht die vorläufigen Halbjahreszahlen 2017:

  • Produktionsleistung mit EUR 2.015 Mio. um 21 % über Vorjahr
  • EBITDA mit rund EUR 55,4 Mio. um EUR 12,5 Mio. unter Vorjahr
  • EBT mit rund EUR 2,5 Mio. um EUR 18,9 Mio. deutlich unter Vorjahr
  • Auftragsbestand erreicht mit EUR 5.700 Mio. Höchststand
  • Auftragseingang steigt um rund 14 % auf EUR 2.911 Mio.
Read more...
Subscribe to this RSS feed

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeletet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.