Menu

Wintershall: Im Westen was Neues zur Erdölförderung

  • Wintershall Deutschland dankt mit Kinospot
  • Neuer Radwanderweg der Erdölförderung
  • Standort Emlichheim mit hervorragenden Zukunftsaussichten
Im Westen Niedersachsens liegt eines der größten und ältesten Erdölfelder in Deutschland. In Emlichheim (Grafschaft Bentheim) fördert Wintershall bereits seit 70 Jahren Erdöl – und bis heute auf einem konstant hohen Niveau. Mit einem kurzen Spot wirbt das Öl- und Gasunternehmen in den Kinos in Meppen und Lingen im Dezember für die traditionelle Erdölförderung in der Region.


„Wir wollen mit der Kinowerbung aber nicht nur zeigen, dass wir in Emlichheim bereits seit 70 Jahren Erdöl fördern. Der Kinospot ist auch ein Dankeschön für sieben Jahrzehnte gute, gelebte Nachbarschaft“, erklärt Andreas Scheck, Leiter Wintershall Deutschland.

Wintershall hatte dieses Jahr mit einem Tag der offenen Tür das 70-jährige Förderjubiläum am Standort Emlichheim gefeiert. Mehr als 2000 Besucher nutzten die Gelegenheit, die Produktionsanlagen der BASF-Tochter Wintershall kennenzulernen. Darüber hinaus hat das Unternehmen einen 32 Kilometer langen Erdöl-Radwanderweg in der Samtgemeinde Emlichheim gestaltet. Er führt über insgesamt sechs Informationspunkte und erläutert die Erdölförderung in Emlichheim.

Die Grafschaft Bentheim an der deutsch-niederländischen Grenze gilt als eine der attraktivsten Fahrradregionen Deutschlands. Der 31-sekündige Kinospot, der bis zum Jahresende in den Kinos in Meppen und Lingen ausgestrahlt wird, verbindet dies auf unterhaltsame Art mit der traditionellen Erdölförderung in Emlichheim. Der Kinospot ist online auch auf Youtube zu sehen (http://wintershall.com/kinospot).

Wintershall fördert seit 1944 in Emlichheim Erdöl. Mit der Entwicklung innovativer Fördertechnologien und dem Einsatz des Dampfflutverfahrens seit 1981 konnte Wintershall die Lebensdauer des Erdölfeldes signifikant verlängern – und die Förderung stetig auf einem hohen Niveau von rund 150.000 Tonnen Erdöl jährlich halten. Beim Dampfflutverfahren wird 300 Grad heißer Wasserdampf in die Lagerstätte gepresst. Das im Gestein festsitzende, zähflüssige Erdöl erwärmt sich, wird dünnflüssiger und kann so besser gefördert werden. Innovative Techniken dieser Art gewinnen bei der Förderung von Erdöl mehr und mehr an Bedeutung. Mit ihnen lässt sich die Lebensdauer bestehender, älterer Ölfelder deutlich verlängern.

„Wir können in Emlichheim noch über das Jahr 2040 hinaus Erdöl fördern“, sagt Scheck. „Mit der Kinowerbung wollen wir zeigen, dass die gemeinsame Erfolgsgeschichte von Wintershall und Emlichheim noch lange nicht zu Ende ist.“ Den Kinospot können Sie hier ansehen:

Zum Film gelangen Sie hier.

Mehr Informationen zur Erdölradroute finden Sie hier.

Quelle: Wintershall

back to top

Our Web Adresses

Idea and Programming

Akzeptieren/Accept

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sie werden nicht getrackt und Ihre Daten werden nicht weitergeleitet an Dritte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

This website uses only technically necessary cookies. You are not tracked and your data are not passed on to third parties. By using this website, you consent to the use of cookies.